Tauberbischofsheim

Grünewald-Gymnasium

SMV-Tag mit Wahl der Schülersprecher

Tauberbischofsheim.Deutschland hat gewählt. Das Matthias-Grünewald-Gymnasium schritt ebenfalls zu den Urnen. Beim SMV-Tag demonstrierten die Schüler demokratisches Bewusstsein. Die einzelnen Klassen wählten ihre Klassensprecher und die Schülermitverantwortung (SMV) trat zusammen, um den Schülersprecher zu bestimmen. Anders als auf Bundesebene herrscht am MGG keine Ungewissheit, wer künftig an der Spitze steht. Elisabeth Jeßberger ist neue Schülersprecherin.

"Heute ist ein wichtiger Tag", betonte Martina Schlegl vor den in der Turnhalle versammelten Schülern und Lehrern. Die Schulleiterin wies in ihrem Grußwort auf die Bedeutung der Mitbestimmung hin. Die SMV biete die Möglichkeit, Entscheidungen zu beeinflussen und die Geschicke der Schule mitzubestimmen.

"Wir hatten viele schöne Veranstaltungen", meinte Idun Mühlbauer im Rückblick. Zusammen mit Michael Kinzie stand sie an der Spitze der Schülerschaft. Bei einer Tagung wurden die Grundlagen gelegt für die anstehende Arbeit. Organisationsfragen und Veranstaltungsabläufe standen dabei auf dem Programm. Idun Mühlbauer und Michael Kinzie sind dann nicht mehr in vorderster Front mit dabei. Zur Wahl des Schülersprechers und seines Stellvertreters kandidierten sie nicht mehr. Mit Elisabeth Jeßberger und Melanie Bomm stehen künftig zwei junge Damen an der Spitze der Schülerschaft. Unterstützt werden sie von Verbindungslehrerin Claudia Schöninger. mgg