Tauberbischofsheim

Turnen Liga-Wettkampf der Regioklasse findet am Sonntag, 30. Juni, ab 11 Uhr statt

Turnerinnen wollen Heimvorteil nutzen

Archivartikel

Tauberbischofsheim.Die Mädchen des TSV Tauberbischofsheim sind Anfang des Jahres in die Regioklasse aufgestiegen und schreiben damit Turngeschichte für den TSV Tauberbischofsheim.

Noch nie traute sich eine Mannschaft in die Liga einzusteigen und stieg direkt nach der ersten Runde in die nächst höhere Liga auf.

Fünf Turnerinnen

Bei diesem Wettkampf treten die Mädchen in Riegen mit einer Wettkampfstärke von fünf Turnerinnen an und zeigen ihre Übungen an Boden, Reck/Stufenbarren, Balken und Sprung.

Allerdings zählen hier nur die Siege, um später in die höhere Liga aufsteigen zu können – nicht wie herkömmlich die höchste Punktzahl, die man an den Geräten erreicht.

In der Liga startet man mit der Turnschwierigkeit LK3. Sollte es die Mannschaft zum Relegationswettkampf schaffen, muss sie dort bereits eine Schwierigkeit höher turnen und LK2 zeigen. Dabei turnen sie Kürübungen, die vom Trainer und der Turnerin selbst zusammengestellt werden. Man muss bestimmte Angaben erfüllen, jedoch kann die Übung individuell an das Können der Turnerin angepasst werden.

Hier wird jahrgangsoffen gestartet, das heißt, dass das Alter keine Rolle spielt. Von jung bis alt darf hier jeder turnen. Um allerdings im vorderen Drittel mitzuturnen, wird ein gewisses Niveau auf turnerischer Ebene benötigt.

Gegen starke Mannschaften

Am Sonntag, 30. Juni, findet der erste Liga-Wettkampf in Tauberbischofsheim statt. Hier wird die Mannschaft mit den Turnerinnen Alicia Zander, Samira Badri, Kristina Hoffmann, Lena Hofer, Anna Wamser, Alicia Rupp und Lia Kritz an den Start gehen und gegen starke Mannschaften konkurrieren.

An diesem Sonntag werden mit dem TSV der TV Mosbach, TSV Wieblingen und der TV Dielheim den Kampfrichtern ihr Können beweisen und versuchen die Siege mit nach Hause zu nehmen. Gewinnt man, erhält man pro Sieg zwei Punkte.

Verschiedene Übungen

Es werden verschiedene Bodenübungen mit Salti, Flick-Flack und schweren Sprüngen präsentiert, am Stufenbarren Flugelemente gezeigt sowie unter anderem am Sprung Überschläge und weitere schwere Elemente von Kampfrichtern gewertet.