Tauberbischofsheim

Sparkasse Tauberfranken Weihnachtswünschebaum von Schülern geschmückt

Über 100 Kinderwünsche

Archivartikel

Tauberbischofsheim.Leuchtende Kinderaugen strahlten, als 21 Schüler der Grundschule am Schloss die Tannenbäume in der Sparkasse in Tauberbischofsheim schmückten. Schnell waren die mitgebrachten Taschen mit selbst gebasteltem Christbaumschmuck leer und als Dankeschön gab es für jedes Kind eine süße Überraschung.

Schöne Tradition

Filialbereichsleiterin Marion Markert dankte der Grundschule für den Einsatz und freute sich, dass auch in diesem Jahr eine schöne Tradition fortgeführt wird: Der Weihnachtswünschebaum zieht zum zehnten Mal in die Kundenhallen in Tauberbischofsheim und Wertheim ein. Wer an Weihnachten anderen etwas Gutes tun will, dem bietet sich die Gelegenheit, die Weihnachtswunschbaum-Aktion der Sparkasse Tauberfranken zu unterstützen. Ziel der Aktion ist es, Kinder aus sozial schwachen Familien an Weihnachten glücklich zu machen.

Das gemeinnützige Projekt wird in Kooperation mit DRK-Kreisverband, Caritasverband, Diakonischem Werk, Evangelischer Kindertagesstätte, Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Dekanat Tauberbischofsheim, Netzwerk Familie, Christophorus-Förderschule, Lebenshilfe Main-Tauber-Kreis, Jugendhilfe Creglingen, Kiwanis Club und Rotary Club realisiert.

Am Weihnachtsbaum in der Kundenhalle der Sparkasse in Tauberbischofsheim hängen seit Dienstag über 100 Wünsche von sozial benachteiligten Kindern aus dem Main-Tauber-Kreis. Kunden, Besucher und alle, die etwas Gutes tun wollen, können die Kärtchen vom Baum pflücken und diese dann in Geschenke umwandeln.

Übergabe am 19. Dezember

Die Kinder wünschen sich nicht nur klassisches Spielzeug, sondern auch praktische Dinge wie Kleidung und Bücher. Der Wert des jeweiligen Geschenks sollte bei 25 Euro liegen. Bis zum 14. Dezember können die Päckchen bei der Sparkasse Tauberfranken abgegeben werden.

Die Übergabe der Geschenke erfolgt am 19. Dezember um 10 Uhr in der Kundenhalle der Sparkasse an die Vertreter der sozialen Einrichtungen, die sie dann rechtzeitig vor Heiligabend an die Kinder weitergeben.