Tauberbischofsheim

Vorschläge gesucht Ministerium vergibt Auszeichnung für ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber

Unterstützung honorieren

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Das Innenministerium des Landes Baden-Württemberg vergibt seit 2015 eine Auszeichnung für ehrenamtsfreundliche private Arbeitgeber in Baden-Württemberg, die im Bevölkerungs-schutz engagierte Helferinnen und Helfer bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützen.

Damit will das Land Baden-Württemberg die Unterstützung des Ehrenamts durch Arbeitgeber würdigen und fördern.

Für die Auszeichnung in diesem Jahr sollen Vorschläge der Landesverbände sowie der Gemeinden und Gemeindeverbände bis 15. April beim Landratsamt Main-Tauber-Kreis (Bauamt), Telefon 0 93 41 /82 57 40, vorgelegt werden.

Das Engagement der Betriebe kann sich in Form von Freistellungen von Mitarbeitern für Einsätze, Ausbildung und Übungen oder durch innerbetriebliche, ehrenamtliche Unterstützung und Anerkennung zeigen. Aber auch Spenden oder die Bereitstellung von Geräten und Materialien in Notfällen werden dabei berücksichtigt.

Vorschlagsberechtigt sind die Landesverbände sowie die regionalen oder örtlichen Untergliederungen der im Bevölkerungsschutz mitwirkenden Hilfsorganisationen, der Feuerwehren und des THW sowie die Gemeinden und Gemeindeverbände als Träger der Feuerwehren und Mitwirkende im Bevölkerungsschutz, die unteren Katastrophenschutzbehörden und die Arbeitgeberverbände. Vorschläge für die Vergabe der Auszeichnung müssen bis 30. April dem Innenministerium Baden-Württemberg vorliegen.

Die Richtlinien für die Vergabe sind mit einem Formular zur Einreichung der Vorschläge auf der Website des Innenministeriums unter www.im.bwl.de eingestellt. Vorschläge können formlos per E-Mail oder mit dem entsprechenden Formular schriftlich über den jeweiligen Landesverband oder an den jeweiligen Arbeitgeberverband eingereicht werden.

Diese reichen die Vorschläge nach Prüfung auf Vollständigkeit sowie Schlüssigkeit bis 30. April beim Innenministerium ein. lra