Tauberbischofsheim

Zweckverband Wasserversorgung Mittlere Tauber Bauarbeiten für die Trasse der neuen Wasserleitung im Bereich zwischen Dittigheim und Distelhausen

Wehr bei Dittigheim muss vorübergehend abgesenkt werden

Archivartikel

Dittigheim.Das Wehr der Tauber bei Dittigheim muss vorübergehend um 0,8 bis 1,0 Meter abgesenkt werden. Dies teilte der Zweckverband Wasserverosrgung Mittlere Tauber den Fränkischen Nachrichten in einer Presseerklärung mit.

Die Absenkung beginnt am Montag, 3. September, und dauert voraussichtlich bis 12. Oktober an. Dadurch wird der Wasserspiegel der Tauber oberhalb des Wehres Dittigheim um bis zu einen Meter absinken.

Baden nicht erlaubt

„Wir weisen darauf hin, dass aufgrund der mit der Wasserspiegelabsenkung einhergehenden Gefahren das Betreten der Wehranlage Dittigheim sowie Bootfahren, Schwimmen und Baden im Umfeld des Wehres nicht erlaubt ist“, so die Verantwortlichen.

Grund für die Wehrabsenkung seien Bauarbeiten des Zweckverbands Wasserversorgung Mittlere Tauber für die neue Wasserleitungstrasse im Bereich zwischen Dittigheim und Distelhausen.

Staunässe behindert Arbeiten

Die hohe Staunässe im Aufstaubereich des Wehres behindere die Verlegung der Leitungen.

„Eine Alternative zur Wehrabsenkung wären umfangreiche Grundwasserabsenkungsmaßnahmen im Rohrgraben selbst.

Diese sind jedoch nicht möglich, weil dadurch der Betrieb der benachbarten Trinkwasserfassungen der Brunnengalerie beeinträchtig werden könnten“, heißt es weiter in der Pressemitteilung.