Tauberbischofsheim

Weißer Sonntag in den Kirchengemeinden gefeiert

Archivartikel

Tauberbischofsheim.In vielen katholischen Gemeinden gingen gestern am Weißen Sonntag zahlreiche Kinder zur Erstkommunion. In den Tauberbischofsheimer Pfarrkirchen St. Martin und St. Bonifatius waren es alleine 31 Kinder. Unser Bild entstand in Tauberbischofsheim, als die Kinder begleitet von ihren Paten und der Stadtkapelle, zusammen mit Pfarrer Gerhard Hauk von der Liobakirche am Rathaus vorbei zur Stadtkirche St. Martin zogen.

Der Name „Weißer Sonntag“ hängt mit den weißen Gewändern zusammen, die die Frauen und Männer trugen, die in der Osternacht seit frühester Zeit des Christentums getauft wurden. In den nachfolgenden Jahrhunderten entwickelte sich der Brauch, die weißen Taufkleider von der Osternacht an bis zum ersten Sonntag nach Ostern zu tragen. BK/Bild: Kurt Baumann