Tauberbischofsheim

Circus Solero Premiere gestern Abend in Tauberbischofsheim / Weitere Vorstellungen noch bis Sonntag

Zusammenhalt statt Glamour

Archivartikel

Der Circus Solero feierte gestern Abend in Tauberbischofsheim Premiere. Noch dreimal heißt es „Manege frei!“

Tauberbischofsheim. Wer artistische Höchstleistungen und perfekten Glamour sehen möchte, ist falsch im Circus Solero.

Hier gibt es auch keine Akrobaten aus aller Welt, im Gegenteil. Die Mitwirkenden gehören nämlich alle einer einzigen Familie an – der Familie Solero. Alfonso Solero ist mit seinen 38 Jahren der älteste, Jolina, neun Jahre alt, die jüngste im Bunde. Jeder hat seine Aufgaben, jeder seinen Auftritt. Und alle halten zusammen.

Auch Peter, der Ziegenbock, der so gut balancieren kann, ist wieder mit von der Partie in Tauberbischofsheim.

Zur Familie gehören aber auch noch Kamele, Pferde, Ponys und das zwei Wochen alte Kamelbaby (wir berichteten).

Die drei Kinder, Alysea, Valentin und Jolina, allesamt mit dem Zirkus-Gen auf die Welt gekommen, werden ganz sicher dafür sorgen, dass es die Soleros auch noch in der achten Generation geben wird. sk