Tischtennis

Tischtennis In der Bezirksliga Ost steht nun auch der Relegationsteilnehmer fest

Adelsheim II besitzt zweite Aufstiegschance

Die Entscheidungen in der Tischtennis-Bezirksliga Ost sind gefallen. Der FC Külsheim steht als Meister fest, der SV Adelsheim II als Relegationsteilnehmer. Abgestiegen sind Assamstadt und Neckargerach/Guttenbach, Limbach spielt Relegation.

FC Külsheim – FC Hettingen 9:2. Der Meister ging 2:1 in Führung und erhöhte durch die Siege von Henninger, Soden, Düll, Michelberger und Junak gegen Münch, Gremminger, Müller, Wachter und Frank auf 7:1. Kisling gelang gegen H. Würzberger noch ein Sieg, doch schon im Gegenzug sorgten Henninger und Soden gegen Gremminger und Münch für die Entscheidung.

TSV Assamstadt – TV Eberbach 1:9. Lediglich in der Eröffnung durch die Doppelteams gelang dem heimischen Absteiger ein Sieg. Damit allerdings war man bereits am Ende. Fortan gewannen die Gäste mit Schuler, Becker, Frömmel, Huber, Neidig und Esgin gegen Mutsch, J. Ansmann, Müller, Eichhorn, Hügel und Stumpf.

T’bischofsheim – Neckarg./G. 9:2. Mit einer 2:1-Führung eröffneten die Gastgeber die Partie und erhöhten durch Krause gegen Weber auf 3:1. Lauer gelang gegen Braun der Anschluss, doch mehr wurde nicht bewegt. Fortan gewannen Ickert, Jäckel, Roth, Steidten, Krause und Braun, gegen Brauch, Hedrich, Alduk, Neureuther, Lauer und Weber.

Hainstadt – SV Niklashausen II 4:9. Der SV sorgte zunächst für eine 2:1-Führung, die durch Geißelhardt gegen H. Heß ausgeglichen wurde. Der Gast punktete mit Anderlik, Eckert und M. Heß gegen Preuhs, Vanli und Bekpen zum 5:2. Nach dem 3:5 durch Gramlich gegen Backs sorgte Hamann gegen Okorafor wieder für den alten Abstand. Die Spvgg punktete nochmals mit Geißelhardt gegen Anderlik, während auf der Gegenseite H. Heß, M. Heß und Eckert gegen Preuhs, Vanli und Bekpen erfolgreich waren.

TTC Limbach – SV Adelsheim II 3:9. Nach der Eröffnung führte der Gast 3:0. Ruff, Lux, Eckstein und Rösch erhöhten gegen M. Trappmann, R. Trappmann, Blank und Sigmund auf 7:0. K. Trappmann, M. Trappmann und R. Trappmann gewannen gegen Zinkel, Lux und Ruff. Dagegen standen die Erfolge von Niemann und Rösch gegen Brada und Blank. ege