Tischtennis

Tischtennis Im Bezirk Tauberbischofsheim stehen sämtliche Meister sowie die Direkt-Auf- und Absteiger fest

Alle Entscheidungen sind gefallen

Alle Entscheidungen sind gefallen Der Tischtennisbezirk Tauberbischofsheim beendete während der Woche die Saison 2017/18, sieht man einmal von wenigen Nachholpartien ab, die aber auf Entscheidungen im Hinblick auf Aufstieg sowie Abstieg keinen Einfluss mehr haben. In der Kreisliga wurde der TSV Tauberbischofsheim II Meister und Aufsteiger in die Bezirksklasse TBB/buchen. In der Relegation spielt der SC Grünenwört um den Aufstieg. Absteiger sind der FC Dörlesberg II und der TSV Tauberbischofsheim III.

Meister und Aufsteiger in der Kreisklasse A wurde der TTC Oberschüpf, Vizemeister der TSV Schweigern. Abgestiegen ist der FC Gissigheim II, während der FC Dörlesberg III bereits während der Saison vom Spielbetrieb abgemeldet wurde.

Meister der Kreisklasse B Tauberbischofsheim wurde der ETSV Lauda III, Vizemeister ist der TSV Gerchsheim, beide Teams sind aufstiegsberechtigt. Abgestiegen ist der TSV Assamstadt III.

In der Kreisklasse C schloss der SC Grünenwört II mit dem ersten Platz ab. Zweiter wurde der TTC Großrinderfeld II.

Kreisliga

FC Hundheim – SC Grünenwört 4:9. Der SC Grünenwört ging 2:1 in Führung und erhöhte diese durch Degen, Oetzel, Zeiger und Felde gegen A. Münkel, M. Münkel, T. Hauck und P. Münkel auf 6:1. Nach dem 2:6 durch H. Bischof gegen Müller gewann Grein gegen M. Münkel zum 7:2. A. Münkel und M. Münkel punkteten gegen Oetzel und Degen zum 4:7, während auf der Gegenseite Felde und Zeiger gegen T. Hauck und P. Münkel das Match beendeten.

FC Dörlesberg II – SC Grünenwört 0:9. Eine klare Sache für den SC, der eine 3:0-Führung vorlegte. Im weiteren Verlauf gewannen Degen, Oetzel, Zeiger, Felde, Weimann und Hörtreiter gegen Betzel, Kohl, Lang, Andserlik, Geißler und Rabe.

SV Nassig – FC Hundheim/Steinbach 9:7. Zunächst war der Gast am Drücker, der mit einer 2:1-Führung eröffnete. M. Münkel und A. Münkel erhöhten gegen Kunkel und Eirich auf 4:1. Nach dem 2:4 durch Schulz gegen H. Bischof sorgte T. Hauck gegen Demharter wieder für den alten Abstand. Der SV Nassig wurde stärker und punktete mit Leisering, Hildenbrand und Kunkel gegen B. Hauck, M. Bischof und A. Münkel zum Ausgleich. M. Münkel siegte gegen Eirich zur 6:5-Gästeführung. Nach den Siegen von Schulz, Demharter und Hildenbrand gegen T. Hauck, H. Bischof und M. Bischof führte der SV 8:6. B. Hauck sorgte gegen Leisering für den 7:8-Anschluss, womit das Finale der Doppelteams perfekt war. Dabei siegte die heimische Crew Kunkel/Eirich gegen A. Münkel/M. Münkel.

TSV Tauberbischofsheim II – FC Gissigheim 9:7. Spannung pur herrschte im Match zwischen den Kreistädtern und den Brehmbachtalern, bei dem der TSV nach einer 2:1-Führung durch Steidten gegen Veith auf 3:1 erhöhte. Nach dem Anschluss durch Hetzler gegen Sieron erhöhte Schörösch gegen Achstetter auf 4:2. Stahl und Häfner sorgten gegen Fröhlich und Arnold für den 4:4-Ausgleich. Das Wechselspiel setzte sich fort: Müller siegte gegen Ullrich zum 5:4, während Hetzler gegen Steidten ausglich. Nach dem 6:5 durch Sieron gegen Veith gelang Stahl gegen Schörösch der Gleichstand. Nach dem 7:6 durch Fröhlich gegen Achstetter sorgte Ullrich gegen Arnold für den Ausgleich. Im letzten Einzeimatch gelang Müller gegen Häfner die 8:7-Führung. Somit war das Doppelfinale perfekt, bei dem die Tauberbischofsheimer Kombination Steidten/Schörösch gegen Hetzler/Veith knapp beide Zähler sicherte.

TTC Bobstadt – TSV Tauberbischofsheim III 9:6. 2:1 führte der TTC Bobstadt zu Beginn, ehe Seeberger gegen A. Scherer auf 3:1 erhöhte. Röder gelang gegen Quenzer der 2:3-Anschluss, doch fortan gewannen die heimischen Akteure T. Scherer, Deissler, Throm, Behringer und Seeberger gegen Wolny, Barthel, Buchholz, Henninger und Röder zum 8:2. Die Gästen kamen nochmals auf und punkteten mit A. Scherer, Barthel, Wolny und Henninger gegen Quenzer, T. Scherer, Deissler und Throm zum 6:8. Zur Entscheidung durch die Doppelteams reichte es aber nicht mehr, da Behringer gegen Buchholz das Match entschied.

SV Nassig – TTV Oberlauda 9:4. Nach einer 2:1-Führung erhöhte der SV Nassig durch Kunkel gegen Fischer auf 3:1. Fading gelang gegen Eirich der Anschluss, während auf heimischer Seite Schulz, Hergenhahn, Hildenbrand und Leisering gegen Stolze, Balbach, Dorstewitz und Ebert zum 7:2 erfolgreich waren. Fading und Fischer siegten gegen Kunkel und Eirich nochmals für den TTV Oberlauda, ehe Schulz und Hergenhahn gegen Balbach und Stolze für die Entscheidung sorgten.

Kreisklasse A

TSV Assamstadt II – FC Gissigheim II 9:0 (kampflos). Der Gast trat zu diesem Spiel nicht an. Dem Reglement entsprechend erhält der TSV Assamstadt II beide Zähler.

TTC Großrinderfeld – SV Dertingen II 9:5. Nach der heimischen 2:1-Führung glich A. Diehm gegen Stolzenberger aus. Horn und Liebler punkteten gegen Seubert und Schulz zum 4:2. Nach dem 3:4 durch Scheckenbach gegen Kleinhans erhöhte Baumann gegen Hörner auf 5:3. E. Diehm kam kampflos zum 4:5, während Seubert gegen Stolzenberger ausglich. Mehr war den Gästen aber nicht möglich, da Horn, Liebler, Kleinhans und Baumann gegen A. Diehm, Scheckenbach, Schulz und E. Diehm nichts mehr zu ließen.

TSV Schweigern – FC Eichel 9:5. Der TSV eröffnete mit einer 2:1-Führung, die durch M. Riegler, S. Riegler und Bröker gegen Segner, Matejka und Dill auf 5:1 erhöhte wurde. Röhrig siegte gegen M. Riegler zum 2:5, während C. König kampflos zum 6:2 für den TSV gelangte. Merkert gewann gegen Eisert zum 3:6, doch schon im Gegenzug markierten M. Riegler und S. Riegler gegen Matejka und Segner die 8:3 Führung. Röhrig und Dill siegten gegen Bröker und M. Riegler nochmals für den Gast, ehe C. König gegen Merkert für den Endstand sorgte.

Kreisklasse B

TSV Tauberbischofsheim IV – TTV Oberlauda 9:0. Eine Pflichtaufgabe für den TSV Tauberbischofsheim IV, der mit 3:0 eröffnete. Danach punkteten schadlos Spang, Hörner, Buchholz, Adam, Treu und Henninger gegen Dorstewitz, I. Obrecht, M. Obrecht, Ebeert, Stolze und Wildner.

SV Schönfeld – TTV Oberlauda 9:4. 3:0 führte der SV zu Beginn, ehe Meißner gegen I. Obrecht auf 4:0 erhöhte. Nach dem 1:4 durch Appel gegen J. Kraft siegte S. Kraft gegen Ebert zum 5:1. Dorstewitz gewann gegen M. Kraft zum 2:5, während der SV mit Schlereth, Hüll und Meißner gegen Wildner, M. Obrecht und Appel zum 8:2 erfolgreich war. Der Gast siegte nochmals mit I. Obrecht und Dorstewitz gegen J. Kraft und S. Kraft, für den Endstand sorgte M. Kraft gegen Eckert.

TSV Gerchsheim – TSV Schweigern II 9:5. Mit einer 2:1-Führung eröffnete der TSV Gerchsheim das Match und erhöhte durch A. Seubert gegen Meder auf 3:1. Nach Siegen von Müller, Weiß und Fähr gegen Michel, Blaschke und M. Seubert stand es 3:4. Szeitszam, Blaschke und A. Seubert siegten gegen Kindermann, C. König und Müller zum 6:4. Der Gast gewann nochmals mit Meder gegen Michel zum 5:6, ehe der TSV mit den Siegen von Blaschke, M. Seubert und Szeitszam gegen Fähr, Weiß und C. König beide Zähler sicherte.

ETSV Lauda III - SV Schönfeld 9:5. Nach einer 2:1 Führung der Gäste glich Kuhn gegen J. Kraft aus. Nach der erneuten Gästeführung durch Meißner gegen Renk gelang Ihl gegen M. Kraft der Gleichstand. Der SV Schönfeld gewann zwar nochmals mit S. Kraft gegen Neuser sowie S. Kraft gegen Ihl, dagegen aber standen die Erfolge des ETSV Lauda III durch Köhler, Kuhn, Renk, Ihl, Neuser und Schwager gegen Wülk, Meißner, J. Kraft, M. Kraft und Wülk. ege