Tischtennis

Tischtennis Vier Partien in der Bezirksklasse TBB/Buchen

Assamstadt spielt schon heute Abend

Archivartikel

Mit vier Partien setzt die Bezirksklasse Tauberbischofsheim/Buchen am bevorstehenden Wochenende die Runde fort. In Assamstadt erscheint bereits am heutigen Donnerstag die SG Dörlesberg-Nassig. Am morgigen Freitag spielen weiterhin Neunstetten gegen Seckach und Niklashausen III gegen Lauda II. Ebenfalls am Freitag messen sich der Spitzenreiter Külsheim II und die SG Höpfingen/Walldürn.

TSV Assamstadt – SG Dörlesberg-Nassig (heute , 20 Uhr). Beide Teams agieren ungefährdet in der Mitte des Feldes, so dass ein gutes Match ohne größeren Druck über die Bühne gehen kann. Ob sich der heimische Vorteil auswirkt ist fraglich, denn der Gast ist durchaus zu beachten. Ein Remis liegt nahe.

TSV Neunstetten – SV Seckach (Freitag, 20 Uhr). Während der Gast (16:8) der erst jüngst in Külsheim II remisierte und auf dem dritten Rang platziert ist, so ist die Lage für den TSV (5:19) bedrohlich. Schon ein Teilerfolg würde die Situation auch hinsichtlich der Motivation etwas verbessern. Die Fakten aber sind klar, der Gast reist als hoher Favorit an.

SV Niklashausen III – ETSV Lauda (Freitag, 20 Uhr). Ein Lokalderby bei dem der SV (12:12) sowohl in der Platzierung als auch mit dem Heimvorteil im Rücken über die weitaus besseren Karten verfügt. So wäre für den ETSV (7:17) bereits eine Zählerteilung ein Erfolg.

FC Külsheim II – SG Höpfingen-Walldürn (Freitag, 20.15 Uhr). Der heimische Tabellenführer remisierte erst jüngst in heimischer Halle doch etwas überraschend gegen die Mannschaft aus Seckach. Ein Fakt der zur Wiedergutmachung Anlass gibt. Gegen die SG (12:12) die durchaus zu beachten ist, sollte eine Rückkehr in die volle Erfolgsspur aber möglich sein. ege