Tischtennis

Tischtennis Meist klare Ergebnisse in der Bezirksliga Ost

Buchen II und Hettingen sind weiter erfolglos

Vier Partien standen in der Tischtennis-Bezirksliga Ost an. Dabei gab es recht klare Ergebnisse. Tauberbischofsheim unterlag gegen Hainstadt 5:9, während die Teams Buchen II, Hettingen und Lauda gegen Niklashausen II, Adelsheim II und Schefflenz/Auerbach sogar noch klarere Niederlagen hinnehmen mussten.

TSV Tauberbischofsheim – SpVgg Hainstadt 5:9. Der Gast eröffnete mit einer 3:0-Führung, ehe Krause gegen Herberich zum 1:3 verkürzte. Nach dem 4:1 durch Geißelhardt gegen Bach siegte Braun gegen Vanli zum 2:4. Die SpVgg agierte weiter erfolgreich und punktete mit M. Preuhs, Gramlich, C. Preuhs und Geißelhardt gegen Ickert, Roth, Steidten und Krause zum Zwischenstand von 8:2. Bach, Braun und Ickert gewannen gegen Herberich, M. Preuhs und Vanli zum 5:8, während auf der Gegenseite C. Preuhs gegen Roth für den Endstand von 5:9 sorgte. BJC Buchen II – SV Niklashausen II 1:9. Im Match der beiden zweiten Garnituren bestimmten die Taubertäler von Beginn an das Geschehen. Zunächst ging man 3:0 in Front. Anderlik, Degen, Behringer und Rist erhöhten gegen Schleißinger, Albrecht, Frick und Scheuermann auf 7:0. Bei diesem Stand gelang Scheurich gegen H. Heß der einzige Sieg für die Gastgeber. Im weiteren Verlauf punktete der SV mit M. Heß und Degen gegen Schäfer und Schleißinger. FC Hettingen – SV Adelsheim II 2:9. 2:1 führte der Gast nach der Doppeleröffnung, ehe Lux, Matejka, Eckstein und Ruff gegen Gremminger, Kisling, Wachter und Münch auf 6:1 erhöhten. Schwind gewann zwar gegen Groenlein nochmals für den FC, doch mehr war nicht möglich, da Niemann, Matejka und Lux gegen Bechtold, Gremminger und Kisling nichts mehr zuließen. ETSV Lauda – TTC Schefflenz/Auerbach 2:9. Nach einer 2:1-Führung der Gäste erhöhten Kazakis, Siebert, V. Huy und Waschitscheck gegen Ihl, Adelmann, Lerke und Stein sogar auf 6;1. Appel punktete gegen Peng zum 2:6, während auf der Gegenseite Mack, Siebert und Kazakis gegen Hermann, Ihl und Adelmann erfolgreich waren. ege