Tischtennis

Tischtennis FC Külsheim weiter auf einem Abstiegsplatz

Die Chancen schwinden

SSV Vogelstang – FC Külsheim 9:2

Der FC Külsheim I blieb in der Verbandsklasse Nord der Herren beim Gastspiel beim SSV Vogelstang I (Bezirk Mannheim) ohne Punktgewinn. Die Niederlage fiel beim 2:9 aus Sicht der Brunnenstädter klar aus.

Der FC Külsheim I konnte nicht mit seiner Stamm-Sechs antreten. Für Christian Leiblein und Thomas Adelmann spielten Sebastian Junak und Markus Stang. Nach den Doppeln führten die Gastgeber aus Vogelstang mit 2:1. Marco Henninger/Stang und Michael Düll/Wolfgang Michelberger unterlagen in drei beziehungsweise vier Sätzen. Dagegen punkteten Ulrich Soden/Junak als Spitzendoppel mit 3:2.

Die ersten drei Einzel gingen dann an den SSV Vogelstang I. Dabei unterlagen die Külsheimer Soden, Henninger und Michelberger jeweils 0:3. Düll gestaltete sein Einzel nach wechselnden Vorteilen beider Kontrahenten mit 3:2 siegreich. Nach den beiden Spielverlusten von Stang und Junak in drei beziehungsweise vier Sätzen hatte Spitzenmann Henninger die Chance, den Teamrückstand zu verkürzen. Letztlich konnte er beim 2:3 vier Matchbälle nicht verwerten und unterlag 11:13 im Entscheidungssatz. Sodens Dreisatzniederlage bedeutete somit bereits den 9:2-Erfolg aus Sicht der Mannen aus Mannheims Stadtbezirk. Der FC Külsheim I verweilt weiter auf einem Abstiegsplatz, der Abstand zum Relegationsplatz ist weiter angewachsen.

TTG EK Oftersheim II – VfB Mosbach-Waldstadt 1:9. Den erwarteten 9:1-Kantersieg verbuchte Tabellenführer VfB Mosbach-Waldstadt mit seinem bewährten Sextett Drabik, Dandar Koma, Dziadkowiec, Becker und Lellek. Für die Hausherren erkämpfte das Doppel Beringhof/Gericke den Ehrenpunkt. hpw/ck