Tischtennis

Tischtennis TSV Oberwittstadt gewinnt sein Spiel gegen Hettingen ganz knapp

Direkt hin aufs Ziel Meisterschaft

In der Tischtenniskreisliga Buchen gewann der TSV Oberwittstadt im Spitzenspiel beim FC Hettingen II und steuert souverän auf die Meisterschaft zu.

Kreisliga

Weiterhin mit Fortuna im Bunde scheint der TSV Oberwittstadt zu sein, der wieder einmal knapp mit 9:7 einen direkten Verfolger bezwang und mit so einem Lauf eigentlich nur Meister werden kann. Garant des Erfolgs war wieder einmal das Einser-Doppel des TSV mit Vater Franz und Sohn Daniel Eberhard, die für zwei Punkte sorgten. Ansonsten siegten B. Brand/A. Oschmann, F. Eberhard (2), A. Wolz, Oschmann und Ch. Harlacher (2).

Für Hettingen, das bereits mit 7:6 führte und eigentlich ein Unentschieden verdient gehabt hätte, punkteten J. Wegert/A. Gramlich, T. Bechtold, H. Münch, S. Killian, Wegert (2) sowie Gramlich. Im Keller der Tabelle distanzierte der BJC Buchen III den SV Seckach II überraschend deutlich mit 9:0 und verschaffte sich somit Luft im Abstiegskampf. Buchen spielte mit B. und D. Münch, J. Lenzen, A. Dörr, S. Schäfer und T. Höpfl, den Gästen gelangen nur sechs Satzgewinne.

Kreisklasse A

Einen weiteren, vielleicht schon vorentscheidenden Schritt in Richtung Meisterschaft tat der SV Rippberg mit einem 9:3-Auswärtssieg bei Verfolger SV Adelsheim III. Rippberg spielte in der Aufstellung C. Pöschko, A. Fröschen, A. und J. Wagner, J. Schneider sowie S. Gärtner. Bei den Gastgebern überzeugte Spitzenspieler E. Zinkel mit zwei Einzelsiegen, J. Gramling erzielte den dritten Zähler. Auf den zweiten Platz schob sich die Spvgg. Sindolsheim II, die mit ihrem Sextett Ch. Geiger, Markus Gakstatter, M. Häfner, R. Nentwig, W. Fechner und J. Rieger klar mit 9:2 die Oberhand über den TSV Oberwittstadt II behielt.

Beim TSV zeigte Routinier E. Albrecht mit zwei klaren Siegen im vorderen Paarkreuz die stärkste Leistung des Abends. Ebenfalls mit 9:2 gewann der TSV Neunstetten II mit den Akteuren B. Hambrecht, H. Wolf, G. Fluhrer, R. Frauenschuh, H. Fluhrer und M. Hambrecht gegen den TV Hardheim II, der durch die Doppel H. Eckert/B. Reiter und M. Ballweg/T. Dietrich zu seinen Punkten kam. Mit 9:4 siegte die SG Höpfingen/Walldürn III beim Schlusslicht SV Seckach III und fand dadurch Anschluss an das Mittelfeld. Für die SG waren W./Ch. Wüst, J. Seufert/M. Neubauer, W. (2) und Ch. Wüst, J. Seufert, M. Steck (2) und D. Kaloyan erfolgreich, bei den Gastgebern punkteten R. Eckl/A. Hiertz, M. Walz, W. Ehret und Hiertz.

Kreisklasse B

Nach dem Ausrutscher des letzten Spieltags zeigte sich Spitzenreiter SV Adelsheim IV im vereinsinternen Duell mit dem SVA V gut erholt und gewann mit 7:3. Für die „Vierte“ waren R. Bangert/A. Wiese, J. Hey/D. Kirchhoff, Hey, Bangert (2) und Kirchhoff (2) erfolgreich, für die „Fünfte“ S. (2) und M. Rauch.

Einen ausgeglichenen Kampf lieferten sich der VfB Sennfeld III und die Spvgg. Hainstadt III, der mit einem gerechten 5:5-Unentschieden endete.

Für Sennfeld punkteten T. Gramlich/O. Sebert, P. Blaß (2), Sebert und S. Geiger, für Hainstadt T. Moldaschl/J. Okorafor, Moldaschl, Okorafor sowie K. Kowitzke (2). dk