Tischtennis

Tischtennis Die Begegnungen der Bezirksliga Ost am Wochenende

Einige Teams auf Wiedergutmachung aus

Archivartikel

Für das Wochenende stehen in der Tischtennis-Bezirksliga Ost vier Partien auf dem Plan. Dabei sinnen die Teams, die zum Auftakt Federn ließen, aller Voraussicht nach auf etwas Zählbares. Tauberbischofsheim erwartet Buchen II, während in Eberbach, Schefflenz/Auerbach und Hainstadt die Mannschaften aus Lauda, Mosbach/Waldstadt und Adelsheim II erwartet werden.

TSV Tauberbischofsheim – BJC Buchen II (Freitag, 20 Uhr): Die Kreisstädter (0:2) unterlagen zum Auftakt in Adelsheim II. Nun erscheint mit dem BJC II ebenfalls ein starkes Team, gegen das man erneut vor einer hohen Hürde steht. So wäre bereits ein Remis ein Ergebnis, welches für den weiteren Saisonverlauf einigen Aufschwung verleihen könnte.

TV Eberbach – ETSV Lauda (Samstag, 18 Uhr): Eine deftige Niederlage musste der TV (0:2) zum Auftakt gegen Mosbach/Waldstadt hinnehmen. Mit den Gästen (2:2) erscheint nun der Aufsteiger, der bislang mit Niederlage und Sieg agierte. Ob nun dem TV der erste Sieg gelingt, ist fraglich, ein Remis allerdings sollte möglich sein.

TTC Schefflenz/Auerbach – VfB Mosbach/Waldstadt II (Samstag, 18 Uhr): Der TTC (0:2) unterlag zum Auftakt, während der VfB (2:0) mit einem Kantersieg aufhorchen ließ. Zweifellos verfügt der Gast in dieser Partie über die etwas besseren Karten, die durchaus einen Zweierpack bescheren könnten.

Spvgg. Hainstadt – SV Adelsheim II (Samstag, 18 Uhr): Während der Gast (2:0) stets in der Spitzengruppe ansässig ist, sind die Positionen der Spvgg. (0:2) aus den vergangenen Jahren bescheidener. Der SV Adelsheim reist als absoluter Favorit an, so dass jedes andere Ergebnis als ein Gästeerfolg eine Überraschung wäre. ege