Tischtennis

Tischtennis Fünf Spiele in der Bezirksklasse Buchen/TBB

ETSV Lauda I ist nicht in Gefahr

Fünf Partien stehen am Wochenende in der Tischtennis-Bezirksklasse Buchen/Tauberbischofsheim auf dem Spielplan.

SG Höpfingen/Walldürn - ETSV Lauda I (Freitag, 20 Uhr). Mit 2:8 Punkten rangiert die SG Höpfingen/Walldürn auf dem vorletzten Rang. Eine Verbesserung ist nicht zu erwarten, da man mit dem ETSV Lauda (10:0) den Tabellenführer erwartet, gegen den aller Voraussicht nach mehr als ein achtbares Ergebnis kaum möglich sein wird.

FC Külsheim II - FC Dörlesberg (Freitag, 20.15Uhr). Die Brunnenstädter (8:2) haben die Rolle des Verfolgers inne, während der Gast (4:4) im sicheren Mittelfeld agiert. Der heimische FC ist favorisiert, deshalb wäre alles andere als ein Heimsieg eine Überraschung.

SV Seckach - Spvgg Hainstadt (Samstag, 18 Uhr). Mit dem Gast (0:10) erwartet der SV (4:6) das bislang erfolglose Schlusslicht, gegen das man mit zwei weiteren Zählern rechnen kann.

ETSV Lauda II - TSV Neunstetten (Samstag, 19 Uhr) Überraschend etablierte sich die zweite Eisenbahnergarnitur (8:4) im Vorderfeld der Tabelle. Auch der Gast als Aufsteiger (5:5) spielt bislang eine gute Runde, so dass zumindest ein Zähler in der Eisenbahner-Halle keine Überraschung wäre.

FC Külsheim II - SV Dertingen (Samstag, 19 Uhr). Die Brunnenstädter (8:2) sind am Wochenende zwei Mal gefordert, doch dieser Umstand dürfte kaum eine wesentliche Rolle spielen, denn mit den Aalbachtalern (4:8) erwartet man den Aufsteiger, der nach furiosem Saisonstart nun wieder im gefährdeten Bereich um den Klassenerhalt spielt. Nimmt man die Tabellenstände zum Maßstab, so kann mit einem Heimsieg für den FC Külsheim II gerechnet werden. ege