Tischtennis

Tischtennis Vier Spiele in der Bezirksklasse TBB/Buchen

FC Dörlesberg gleich zwei Mal gefordert

Nach der Faschingspause finden in der Tischtennis-Bezirksklasse Tauberbischofsheim/Buchen in dieser Woche vier Partien statt. Am Freitag erwartet der FC Dörlesberg den ETSV Lauda II. Am Samstag gastiert die SG Höpfingen/Walldürn in Hainstadt, während Külsheim II und Dörlesberg in Seckach beziehungsweise Dertingen auf dem Prüfstand stehen.

FC Dörlesberg – ETSV Lauda II (Freitag, 20 Uhr). Die Gastgeber (9:13 Punkte) stehen in Sachen Abstieg auf dem Relegationsplatz, so dass dringend Erfolge verbucht werden müssen. Allerdings erscheint mit dem ETSV II (15:9) ein Team, das bislang überzeugte. Über die etwas besseren Karten verfügt der Gast. So wäre bereits ein Remis für den FC ein Erfolg.

Spvgg Hainstadt II – SG Höpfingen/Walldürn (Samstag, 18 Uhr). Ohne jegliche Zählerausbeute befindet sich die Spvgg II (0:26) abgeschlagen am Tabellenende. Anders die SG (15:9), die seit Wochen erfolgreich ist. Die Fakten sprechen klar für den Gast, der aller Voraussicht nach mit einem weiteren Zweierpack rechnen kann.

SV Seckach – FC Külsheim II (Samstag, 18 Uhr). Der SV (9:13) hat nach wie vor Abstiegssorgen, während der Gast (17:5) noch aussichtsreich in der Verfolgung des Spitzenreiters agiert. Von den Tabellenständen her gesehen eine aussichtsreiche Sache für den FC, der aller Voraussicht nach knapp siegen dürfte.

SV Dertingen – FC Dörlesberg (Samstag, 18 Uhr). Will man auf heimischer Seite (6:18) einen erneuten Abstieg in die Kreisliga vermeiden, so müsste man in die zu Saisonbeginn gezeigte Erfolgsspur zurückfinden. Der Gast (9:13) riss bislang auch keine Bäume aus und hatte bereits am Vortag ein Match gegen Lauda II. Mit dem Heimvorteil im Rücken wäre ein knapper Erfolg der Hausherren keine Überraschung. ege