Tischtennis

Tischtennis Trotz Spielpause fanden in den einzelnen Ligen doch ein paar Begegnungen statt / Überraschung in der Kreisklasse A

Großrinderfeld schlägt den Spitzenreiter

Obwohl während der Woche noch weitgehend Spielpause herrschte, kam es im Tischtenniskreis dennoch zu einigen Partien. In der Kreisliga gab es Auswärtserfolge für Külsheim III und Grünenwört in Gissigheim beziehungsweise Schweigern. In der Kreisklasse A bezwang Großrinderfeld den Tabellenführer Lauda III, während die SG Dörlesberg/Nassig III gegen Gerchsheim erfolgreich war. Ein Kanter Sieg gelang Tauberbischofsheim IV gegen Assamstadt III in der Kreisklasse B.

Kreisliga

FC Gissigheim – FC Külsheim III 7:9. Nach einer 2:1-Gästeführung zu Beginn punkteten Stahl, Veith und Ullrich gegen Hanna, Betz und Wagner zum 4:2. Weisz sorgte gegen Brehm für den Anschluss, während auf heimischer Seite Häfner gegen Keller gewann. Nach dem erneuten Anschluss durch Hepp gegen Podetz sorgte Stahl gegen Betz wieder für den alten Abstand. Der Gast bot weiter Paroli und glich durch Hanna und Weisz gegen Veith und Ullrich zum 6:6 aus.

Die Brehmbachtäler gingen durch Brehm gegen Wagner nochmals in Führung. während auf der Gegenseite dann Hepp und Keller gegen Häfner und Podetz zum 8:7 erfolgreich waren. Im fälligen Doppelfinale gelang der Gästecrew Betz/Weisz gegen Veith/Häfner der knapp Sieg.

TSV Schweigern – SC Grünenwört 3:9. Der Gast eröffnete mit einer 2:1-Führung, ehe dem TSV durch M. Riegler gegen Oetzel der Ausgleich gelang. Fortan aber diktierten die Maintäler das Match und punkteten mit Degen, Zeiger, Felde, Wagner und Grein gegen S. Riegler, König, Müller, Meder und Fähr zum 7:2. M. Riegler war gegen Degen nochmals für den TSV erfolgreich, doch schon im Gegenzug sorgten Oetzel und Felde gegen S. Riegler und König für die Entscheidung.

Kreisklasse A

TTC Großrinderfeld – ETSV Lauda III 9:7. In einem Match auf Augenhöhe ging der ETSV zunächst 2:1 in Führung. Nach dem Ausgleich durch E. Weimert gegen Kuhn, punkteten Berger und Neuser gegen Stolzenberger und Horn zur 4:2-Gästeführung.

Schrank und Baumann glichen gegen Renk und Köhler aus, ehe der ETSV durch Ihl gegen J. Weimert erneut in Führung ging. Nach dem Gleichstand durch E. Weimert gegen Berger gelang Kuhn gegen Stolzenberger die 6:5-Gästeführung.

Der TTC behielt die Übersicht und sorgte durch Horn, Schrank und Baumann gegen Renk, Neuser und Ihl für die 8:6-Führung. Im letzten Einzelmatch siegte Köhler gegen J. Weimert zum 7:8-Anschluss, womit das Finale der Doppelteams perfekt war.

SG Dörlesberg/Nassig III – TSV Gerchsheim 9:6. Nach der 2:1-Gästeführung bei der Eröffnung glich T. Alletzhäuser gegen Wagner aus. A. Seubert und M. Seubert siegten gegen Vu Van und Ti. Alletzhäuser zur 4:2-Gästeführung. Nach Siegen von Görlich, Diehm und Anderlik gegen Michel, Blaschke und Albert stand es 5:4, ehe A. Seubert wieder ausglich. Nach je einem weiteren Sieg hüben wie drüben durch Vu Van (SG) gegen Wagner sowie Michel (TSV) gegen Ti.Alletzhäuser stand es 6:6. Der Rest war dann Sache der SG.

Kreisklasse B

TSV Tauberbischofsheim IV – TSV Assamstadt III 9:1. Eine sichere Sache für die Kreisstädter die zunächst eine 3:0-Führung vorlegte. Wolny, Scherer und Hauck erhöhten auf 6:0. Bei diesem Stand gelang den Gästen durch Kasper gegen Buchholz der einzige Erfolg, auf der Gegenseite machten Reinbold, Adam und Wollnyden Kanter Sieg perfekt.