Tischtennis

Tischtennis Zwei klare Heimerfolge in der Bezirksklasse

Hardheims Derby-Sieg

Mit drei Spielen setzte die Tischtennis-Bezirksklasse Tauberbischofsheim/Buchen die Runde fort. Klare Erfolge gab es dabei für Assamstadt und Hardheim gegen Tauberbischofsheim II sowie Höpfingen/Walldürn. Die SG Dörlesberg/Nassig und Niklashausen III teilten sich die Zähler.

TSV Assamstadt – TSV Tauberbischofsheim II 9:2. Eine klare Sache für den heimischen TSV der nach einer 2:1 Führung durch Mutsch, J. Ansmann, Müller und Eichhorn gegen Arnold, Fröhlich, Kruse und Sieron auf 6:1 erhöhte. Barthel siegte gegen Stumpf für den Gast, während für die Hausherren H. Hügel, Mutsch und J. Ansmann gegen Müller, Fröhlich und Arnold den Zweierpack perfekt machten.

TV Hardheim – SG Höpfingen/Walldürn 9:3. Etwas überraschend ist lediglich die Höhe des Heimsieges, der zu Beginn mit einer 2:1-Führung eingeleitet wurde. Oelerking, Kuhn, Greissing, Wagner und Kropf erhöhten gegen Ott, Baumann, Braun, Schaborak und Wüst auf 7:1. Kaufmann und Baumann gelangen zwar nochmals Siege gegen Großkinsky und Oelerking für die SG, doch zur Wende reichte das nicht aus, da Kuhn und Greissing gegen Ott und Schaborak das Match entschieden.

SG Dörlesberg/Nassig – SV Niklashausen III 8:8. Die SG ging 2:1 in Front ging. Hirschinger erhöhte gegen R. Heß auf 3:1. Nach Siegen von Hamann, S. Sorger und Drach gegen V. Goldschmitt, H. Goldschmitt und Betzel stand es 3:4. Eirich und Friedlein antworteten mit Siegen gegen Kohl und Künzig zum 5:4. Das Wechselspiel hielt an, nun punkteten Hamann und Heß gegen Hirschinger und V. Goldschmitt zum 6:5 für den SV. H. Goldschmitt und Betzel gelangen Erfolge gegen Drach und S. Sorger zum 7:6. Nach je einem weiteren Sieg hüben wie drüben durch Künzig (SV) gegen Eirich sowie Friedlein (SG) gegen Kohl, stand es 8:7. Im fälligen Finale der Doppelteams gelang der Gästecrew Hamann/Heß gegen Hirschinger/H. Goldschmitt noch der Sieg zur Zählerteilung. ege