Tischtennis

Tischtennis Letzter Spieltag in der Bezirksklasse TBB/BCH

Kampf um die Relegation

Archivartikel

Der letzte Spieltag in der Tischtennis-Bezirksklasse Tauberbischosheim/Buchen verspricht besondere Brisanz im hinteren Tabellenbereich. In Sachen Relegation ist die Entscheidung noch nicht gefallen. Am meisten gefährdet ist dabei der SV Niklashausen III, gefolgt von Neunstetten und Seckach.

ETSV Lauda – SV Niklashausen III (Freitag, 20 Uhr). Für die Eisenbahner (31:3 Punkte) als Meister und Wiederaufsteiger ist die Partie ohne Bedeutung, ganz anders ist die Lage des Gastes (13:21) der auf dem Relegationsrang steht. Da hilft nur ein Sieg. FC Külsheim II – ETSV Lauda II (Freitag, 20.15 Uhr). Die Brunnenstädter (26:8) stehen sich auf dem zweiten Rang und dürfen damit die Aufstiegschance in der Relegation versuchen. Auch der Gast (21:13) bot eine gute Saisonleistung.

SV Dertingen – SG Höpfingen/Walldürn (Samstag, 18 Uhr). Aufsteiger Dertingen (10:24) muss erneut die Liga verlassen und agiert in der nächsten Saison wieder in der Kreisliga. Zum Saisonfinale erscheint nun die SG (23:11).

Spvgg Hainstadt II – TSV Neunstetten (Samstag, 18 Uhr): Mit leeren Händen muss Hainstadt II (0:34) die Liga wieder verlassen. Der Gast muss gewinnen und reist als Favorit an.

SV Seckach – FC Dörlesberg (Samstag, 19 Uhr). Der SV (15:19) ist in Sachen Relegation nahezu gesichert und erwartet mit dem FC (17:17) ein Team, das die Saison „unproblematisch“ über die Bühne brachte. ege