Tischtennis

Tischtennis

Letzter Spieltag der Hinrunde

In der Tischtennis-Bezirksliga Ost gehen am letzten Spieltag der Hinrunde nochmals fünf Partien über die Bühne. Bereits am morgigen Donnerstag erwartet Neckarger./Guttenbach den Herbstmeister Adelsheim II. Am Freitag stehen vier weitere Spiele auf dem Programm. Dabei gastiert Verfolger Niklashausen II in Eberbach, während der FC Külsheim den TTC Limbach zu Gast hat. In den beiden restlichen Spielen messen sich Hainstadt und Hettingen sowie Assamstadt und Tauberbischofsheim. TTC Neckargerach/Guttenbach – SV Adelsheim II (Donnerstag, 20 Uhr). Mit der bisherigen Zählerausbeute sind die Gastgeber (5:11) nicht unmittelbar gefährdet. Nun erwartet man aber den Herbstmeister aus Adelsheim II (15:1), gegen den aller Voraussicht nach bestenfalls ein achtbares Ergebnis möglich ist.

TV Eberbach – SV Niklashausen II (Freitag, 20.30 Uhr). Beide Teams befinden sich in der Spitzengruppe. Der TV (11:5) wie auch der SV (12:4) agieren als Verfolger, so dass ein brisanter Fight erwartet werden kann. Das Match ist offen, womöglich teilt man sich die Zähler.

SpVgg Hainstadt – FC Hettingen (Freitag, 18 Uhr). Die SpVgg (7:9) und auch der FC (6:10) agieren im gesicherten Mittelfeld, so dass befreit aufgespielt werden kann. Die Spielstärke der beiden Teams ist in etwa gleich. Für die SpVgg spricht lediglich der Vorteil der eigenen Halle.

FC Külsheim – TTC Limbach (Freitag, 19 Uhr). Der FC (12:4), der schon wichtige Zähler einbüßt hat, muss nach wie vor punkten, will man weiter das Aufstiegsziel verfolgen. Mit dem TTC (5:11) erwartet man nun ein Team, gegen das alles andere als ein Sieg eine Überraschung wäre. TSV Assamstadt – TSV Tauberbischofsheim (Freitag, 20 Uhr). Der heimische TSV (1:15) wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. Ob der neun gegen den Gast aus der Kreisstadt (6:10) gelingt, ist allerdings mehr als fraglich. Die Gäste verfügen jedenfalls über die weitaus besseren Karten. ege