Tischtennis

Tischtennis In der Bezirksklasse Mosbach/Buchen waren acht Mannschaften im Einsatz

Spitzenreiter VfB Sennfeld lässt nichts anbrennen

Archivartikel

In der Tischtennis-Bezirksklasse Mosbach/Buchen verteidigte der VfB Sennfeld durch einen 9:3-Sieg gegen den SV Neunkirchen die Tabellenführung. Ein überraschendes 8:8-Unentschieden erkämpfte sich der TTV Nüstenbach gegen den TSV Neudenau. Jeweils mit 9:6 behielten der TTC Korb bei der SG Mörtelstein-Aglasterhausen und der TTC Limbach II beim TTC Schefflenz-Auerbach II die Oberhand.

TTV Nüstenbach – TSV Neudenau 8:8. Ein 8:8-Unentschieden erkämpfte sich der TTV Nüstenbach gegen den TSV Neudenau. Nach der 1:0-Führung durch den Zähler des Paares Wild/Kieser punkteten die Duos der Gäste durch Weeber/Waldenberger und Celik/Schimpl zum 1:2. In den folgenden Einzeln trumpften zunächst wieder die Einheimischen durch Villinger, Wild und Kieser zum 4:2 auf. Auf das 3:4 durch Waldenberger antwortete Preisler zum 5:3. Nun nahmen wieder die Gäste das Heft in die Hand, und Celik, Weeber und Speiser brachten ihr Team mit 6:5 in Front. In den nächsten Einzeln war jedes Team je einmal zum 8:7 für die Gast erfolgreich. Zu einem echten Krimi gestaltete sich das Schlussdoppel. Letztlich behielt das einheimische Duo Wild/Kieser im fünften Satz mit 14:12 die Oberhand und rettete somit das -Unentschieden.

SG Mörtelstein-Aglasterhausen – TTC Korb 6:9. Nach den Eröffnungsdoppeln lagen die Gastgeber mit 2:1 vorne, wobei Nelius/Homoki Wieland/Gürtler für die SG und Froede/Metzger für den TTC erfolgreich waren. Diese knappe Führung verteidigten Homoki, Senk und Wagner bei Zählern für die Gäste durch Metzger, Fritz und R. Spretzka zum 5:4-Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang punktete für die Hausherren jedoch nur noch Wagner, während für den Gast Froede, Metzger, Fritz, D .Spretzka und Hirsch zum 9:6-Endstand die Weichen auf Sieg stellten.

VfB Sennfeld – SV Neunkirchen 9:3. Nichts anbrennen ließ Spitzenreiter VfB Sennfeld gegen den SV Neunkirchen. Das 2:1 nach den Eröffnungsdoppeln durch Erfolge der Paare Miriam Schöll/Watzal und Reinhard/Schwind bei einem Gästezähler durch Bauer/Eisele erhöhten Miriam Schöll, Roth, Reinhard und Watzal auf 6:1. Nach dem 2:6 durch Edelmann punktete Müller zum 7:2. Danach war für den Gast noch M. Vogel erfolgreich, während Schöll und Reinhard durch ihre zweiten Einzelerfolge den Sieg eintüteten.

TTC Schefflenz-Auerbach II – TTC Limbach II 6:9. In der abwechslungsreichen Partie gab letztlich der Sieg für den Gast durch die Erfolge im dritten Paarkreuz durch Pfeiffer und Gramlich den Ausschlag, die zusammen vier Zähler beisteuerten. Je einmal punkteten auch die Doppel Schmutz/Pfeiffer und Trappmann/Mierswa sowie Zimmermann, Trappmann und Schmutz. Bei den Hausherren landeten Frank und Hoch je zwei Einzelerfolge. Je einmal siegte auch Frank/Deutsch sowie Edelmann. (ck)