Tischtennis

Tischtennis Fünf Begegnungen gingen in der Bezirksliga Ost über die Bühne

Spitzenteams souverän

Archivartikel

Fünf Begegnungen gingen am Wochenende in der Tischtennis-Bezirksliga Ost über die Bühne. Spitzenreiter Niklashausen II siegte sicher gegen Buchen II und auch die Verfolger aus Hainstadt, Mosbach/Waldstadt und Eberbach ließen nichts anbrennen. Damit agierten die Spitzenteams souverän.

TV Eberbach – SV Adelsheim II 9:3. 2:1 führte der TV zu Beginn, ehe den Gästen durch Lux gegen Frömmel der Ausgleich gelang. Fortan erhöhten die Gastgeber mit Becker, Schuler, Huber, Esgin, Neidig und Frömmel gegen Matejka, Eckstein, Ruff, Krone, Niemann und nochmals Matajka auf 8:2. Der SV siegte nochmals mit Lux gegen Becker, während im Gegenzug Schuler gegen Ruff das Match beendete.

SV Niklashausen II – BJC Buchen II 9:3. Die Taubertäler führten bereits nach der Doppeleröffnung 3:0. Nach Siegen von Rist und Anderlik gegen Schleißinger und Dörrich stand es 5:0. Der Gast punktete mit Scheuermann und Albrecht gegen Behringer und Goldschmitt zum 2:5, ehe Heß gegen Münch wieder für den SV erfolgreich war. Frick siegte gegen Eckert nochmals für den BJC, doch auf der Gegenseite ließen Rist, Anderlik und Behringer gegen Dörrich, Schleißinger und Albrecht nichts mehr zu.

TTC Schefflenz/Auerbach – ETSV Lauda 9:6. Nach der heimischen 2:1-Führung punkteten die Gäste mit Adelmann und Ihl gegen Siebert und Kazakis zum 3:2. Waschitscheck glich gegen Lerke aus. Nach der erneuten Gästeführung durch Appel gegen V. Huy glich Mack gegen Storch aus. Der ETSV ging mit Siegen von Hermann und Ihl gegen Körner und Siebert nochmals in Führung zum 6:4, damit allerdings waren die Gästemöglichkeiten erschöpft, so dass der TTC schadlos mit Kazakis, Waschitscheck, V. Huy, Mack und Körner gegen Adelmann, Appel, Lerke, Hamann und Storch zum Endstand punktete.

FC Hettingen – VfB Mosbach/Waldstadt 4:9. Zu Beginn ging der VfB 2:1 in Führung, während Gremminger gegen Zak ausglich. Nach der erneuten Gästeführung durch Lellek gegen Müller sorgte Kisling gegen Knaus für den Gleichstand. Nach je einem weiteren Erfolg hüben wie drüben durch Beck (VfB) gegen Schwind, sowie Münch (FC) gegen Bunjevac stand es 4:4. Der FC hielt bis dahin gut mit, doch fortan kippte die Partie zu Gunsten der Gäste aus der Kreisstadt, die mit Siegen von Bronner, Lellek, Zak, Beck und Knaus gegen Wachter, Gremminger, Müller, Kisling und Schwind das Match entschieden.

Spvgg. Hainstadt – TSV Tauberbischofsheim 9:5. In der Eröffnung der Doppelteams gelang den Gästen die 2:1-Führung. Die Spvgg. kam nun aber stark auf und siegte mit Geißelhardt (2), Herberich, C. Preuhs, M. Preuhs, Bekpen und Schäfer gegen Bach, Krause, Steidten, Ickert, Hörner und Fröhlich zum 8:2. Der TSV stemmte sich nochmals gegen die drohende Niederlage und punktete mit Bach, Ickert und Steidten gegen Herberich, C. Preuhs und M. Preuhs zum 5:8. Die Wende gelang allerdings nicht mehr, da Bekpen gegen Fröhlich den heimischen Zweierpack für die Spvgg. Hainstadt pefekt machte. ege