Tischtennis

Tischtennis Zwei Partien der Bezirksliga Ost enden mit den erwarteten Siegen

Spvgg. Hainstadt holt ein deutliches 9:1

Zwei der drei Partien in der Tischtennis-Bezirksliga Ost der Herren endeten mit den erwartet sicherenen Siegen von Mannschaften aus der vorderen Tabellenhälfte im Vergleich mit jenen aus der zweiten Tabellenhälfte.

Dabei obsiegte die Spvgg. Hainstadt beim FC Külsheim II, und der TV Eberbach gewann gegen TSV Tauberbischofsheim. In der Spitzenbegegnung TTC Neckargerach/Guttenbach – Spvgg. Hainstadt setzten die Gastgeber im Hinblick auf die Tabellensituation eine kräftige Duftmarke. Der TV Eberbach und der TTC Neckargerach/Guttenbach sind nunmehr beide bis auf einen Pluszähler an Spitzenreiter FC Külsheim herangerückt.

FC Külsheim II – Spvgg. Hainstadt 1:9. In der Partie zwischen dem FC Külsheim II und der Spvgg. Hainstadt wurden die Gäste als Team des Vorderfeldes ihrer Favoritenstellung beim Tabellenachten komplett gerecht. Die Hainstadter entschieden alle drei Eingangsdoppel für sich und fügten im vorderen Paarkreuz zwei Einzelsiege von Gremminger (gegen H. Würzberger) und Geißelhardt (gegen R. Würzberger) zur eigenen 5:0-Führung an.

Junak holte gegen Herberich den einzigen Zähler für die Gastgeber. Danach punkteten Ch. Preuhs, M. Preuhs, Kisling und nochmals Geißelhardt gegen Stang, Betz, Hepp und H. Würzberger zum hohen 9:1-Erfolg für die Spvgg. Hainstadt.

TV Eberbach – TSV Tauberbischofsheim 9:2. Zu einer sicheren Sache geriet das Heimspiel des TV Eberbach gegen die Mannen des TSV Tauberbischofsheim. Die Gastgeber führten nach den Doppeln 3:0, ehe Bach gegen Huber für die Tauberaner verkürzte.

Es folgten danach noch fünf Einzelerfolge der Eberbacher durch Becker, Frömmel, Schuler, Esgin und Neidig gegen Krause, Steidten, Ickert, Spang und Fröhlich zum zwischenzeitlichen 8:1. Krause holte durch seinen Erfolg über Huber den zweiten Zähler der Gäste, bevor Becker gegen Bach den deutlichen 9:2-Heimsieg des TV Eberbach sicherte.

TTC Neckargerach/Guttenbach – Spvgg. Hainstadt 9:5. Eine äußerst zeitintensive Begegnung: Mehr als drei Stunden lang duellierten sich der TTC Neckargerach/Guttenbach und die Spvgg. Hainstadt, ehe der 9:5-Sieg des gastgebenden TTC feststand. Nach den Doppeln lagen die Gastgeber mit 2:1 vorne, deren Akteure Savanovic, Jerkovic und Veit den Vorsprung durch Siege gegen Gremminger, Geißelhardt und Herberich auf 5:1 schraubten. Die Hainstadter konterten mit Siegen von Ch. Preuhs, Bekpen und Kisling gegen Lauer, Hedrich und Alduk zum 4:5 aus Sicht der Gäste. Das Spitzenpaarkreuz des TTC Neckargerach/Guttenbach mit Savanovic und Jerkovic erhöhte für die eigenen Farben durch Erfolge über Geißelhardt und Gremminger zum 7:4, Ch. Preuhs verkürzte für die Spvgg. durch einen Sieg gegen Veit. Danach holten die Gastgeber durch Lauer und Hedrich zwei weitere Zähler gegen Herberich und Kisling, was den Heimsieg abschließend untermauerte.