Veranstaltungen

Mecklenburg-Vorpommern Beim Eisbaden stürzen sich Hunderte in die kalte Ostsee

Besonderes Wintervergnügen

Archivartikel

Vielerorts in Mecklenburg-Vorpommern bewahren Gäste und Einheimische in den Wintermonaten jährlich eine alte Tradition: das Eisbaden. Zu Hunderten stürzen sich teilweise kostümierte Wasserratten in die drei bis vier Grad kalte Ostsee oder in die eisigen Seen. Der Landestourismusverband rechnet dabei mit mehreren Tausend Besuchern.

Beim 11. Warnemünder Wintervergnügen vom 7. bis 9. Februar locken zahlreiche Veranstaltungen, ein Wintermarkt und mehrere Lagerfeuer an den Strand des Seebades sowie auf den Platz vor den Wahrzeichen Leuchtturm und Teepott. Beim so genannten „Eisbaderfasching“ am 8. Januar oder beim Katerbaden am darauffolgenden Tag können Besucher ihre Tapferkeit unter Beweis stellen. (www.rostock.de).

Raus aus dem Wintermantel, rein ins Kostüm: Im Ostseebad Binz auf der Urlaubsinsel Rügen findet am 9. Februar das zweite Binzer Eisbaden statt. Wer daran teilnimmt, kann sich im Anschluss in Saunakarren aufwärmen. Die Teilnahme ist kostenfrei. (www.ostseebad-binz.de).