Veranstaltungen

Posthalle Würzburg Jesper Munk und Band gastieren am 1. Oktober

Ehrlicher und junger Blues

Archivartikel

Jesper Munk kommt am Montag, 1. Oktober, in die Würzburger Posthalle. Support sind Olmo und Matilda. Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn ist um 20 Uhr.

Mit „Favourite Stranger“ erschien am 27. April das dritte Album des deutschen Blues-, Soul-, Rock- und Folk-Singer-Songwriters und Gitarristen Jesper Munk.

Eindringliches Porträt

Das Ergebnis ist das eindringliche Porträt eines jungen Mannes – ehrlicher und verletzlicher, dabei aber musikalisch weltgewandter und authentischer als je zuvor.

Dem offenen und klaren Aufbruch ins künstlerisch Neue folgt im Oktober auch die bundesweite Tournee zum Album. Mit 23 Terminen sind Jesper Munk und Band fast einen vollen Monat unterwegs.

Neben dem aktuellen Repertoire hat sich auch in der Besetzung einiges verändert. Vom Trio zum Quintett angewachsen, sind die Protagonisten allesamt erfahrene Musiker mit überwiegend internationalem Background. Am Keyboard Robbie Moore, der auch als Co-Produzent des neuen Albums firmiert, am Schlagzeug Micha Fromme, am Bass der aus dem Mocky-Umfeld stammende Taylor Savvy, und an der Gitarre der begnadete Knox Chandler, der schon bei den Psychadelic Furs, R.E.M. und Siouxie and The Banshees den Gitarrensound prägte.

Olmo und Mathilda ist ein Duo, zwei Freunde aus der Kindheit. Das musikalische Spektrum der Berliner Musiker reicht von elektronischer Produktion bis hin zu akustischem Songwriting.