Veranstaltungen

Konzert „Bannkreis“ am 8. November in der Johanniskirche

Epischer und tiefer Folk

Die Welt ist Klang, ist Rhythmus und Schwingung. Dieser Gedanke inspirierte die Musiker von Bannkreis Lieder und Texte zu erschaffen, die getragen sind von einer großen Sehnsucht nach Tiefe und einer neuen Romantik, in der das Gefühl dem Kopf voran geht. Am Donnerstag, 8. November, kommen Bannkreis in die Würzburger Johanniskirche. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr.

Bannkreis kann nicht in die Reihe der Deutschpoeten gestellt werden. Vielmehr will die Band eine Alternative zur Beiläufigkeit sein, die die Alltagskultur so fest im Griff hat. Im Dauerfeuer der sozialen Netzwerke, erdrückt von Technik und Kommunikation, wächst die Sehnsucht nach Achtsamkeit.

Musikalisch ist Bannkreis ein Breitwanderlebnis für die Ohren. Die Einflüsse sind vielfältig. Alte Musik trifft auf Pop, keltische Melodien vermählen sich mit Rockdrums. Die Stimmen des Sängers Eric Fish und der Sängerin Johanna Krins verleihen sich gegenseitig Tiefe und Kraft. Überhaupt ist das Projekt Bannkreis aufgeladen von den Spannungen starker Charaktere.