Veranstaltungen

Open Air Sommer „LaBrassBanda“ und Johannes Oerding gastieren in Kitzingen

FN verlosen Freikarten

Archivartikel

Beim Open Air Sommer treten „LaBrassBanda“ am Donnerstag, 12. Juli, und Johannes Oerding am Freitag, 13. Juli, auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände in Kitzingen auf. Idyllisch am Main gelegen, können sich die Besucher schon jetzt auf Open Airs mit besonderem Ambiente freuen.

„LaBrassBanda“ sind einfach, selten passte dieses bayerische Adjektiv besser, vogelwuid. Aber 2017 war selbst für die notorisch vogelwuiden Volksmusik-Berserker ein Ausnahmejahr. Stefan Dettl und Kollegen nahmen den Titel ihrer CD „Around The World“ zum Anlass, um – wortwörtlich – um die Welt zu touren. Angefangen in Vietnam, Hongkong und Tokio über Australien, Neuseeland und Amerika bis nach Brasilien, Portugal und Marokko.

Dass ihre energiegeladene, mit Versatzstücken aus Ska, Reggae und Punk getunete Spielart bayerischer Blasmusik auf der ganzen Welt funktioniert, haben sie immer wieder unter Beweis gestellt.

Wieder zuhause verkauften sie beim Quasi-Heimspiel in München mal eben die Olympiahalle aus. Was folgte war ein rauschhafter Sommer zwischen großen Festivals und zahllosen Auftritten im Rahmen der „LaBrassBanda“-Bierzelt-Tour mit insgesamt über 100 000 Besuchern. Wer die sieben Musiker einmal im Bierzelt erlebt hat, weiß, dass diese Konzerte mit dem Begriff „Vollgas“ nur recht unzureichend beschrieben sind.

Johannes Oerding ist nach seiner bisher größten Tournee auch im Jahr 2018 wieder live zu erleben. Das Erfolgsalbum „Kreise“ ist auf Dauerrotation im deutschsprachigen Radio. Wie kaum einem anderen deutschen Pop-Songwriter zurzeit gelingt es Johannes Oerding, in seinen Songs und Texten eine direkte emotionale Verbindung zu seinen Zuhörern herzustellen. Das hat seine gerade zu Ende gegangene Tournee im Herbst 2017 eindrucksvoll belegt: Mit seiner perfekt eingespielten Band im Rücken und grandioser Bühnenpräsenz vermittelte er bei den bisher größten Konzerten seiner Karriere – unter anderem beim Abschlusskonzert vor über 10 000 Fans in der Hamburger Barclaycard Arena – jedem einzelnen Besucher das Gefühl, nur für ihn persönlich zu singen.

Seine Songs, die mit einer großen Bandbreite aufwarten und dabei immer unverkennbar bleiben, entwickeln sich gleichermaßen zu treuen Begleitern, Trostspendern, Mutmachern und liefern dabei pointierte Alltagsbeobachtungen, die vielen aus der Seele sprechen.