Walldürn

Walldürner „Hochzeitswäldchen“ Patenschaften für Bäume übernommen / Stadt Walldürn setzt Initiative des Biotopschutzbunds in Eigenregie fort

45 Brautpaare griffen zu Schaufel und Spaten

Archivartikel

Walldürn.Brautpaare, die in Walldürn geheiratet haben, pflanzen in einem der Walldürner „Hochzeitswäldchen“ einen Baum und übernehmen für diesen die Patenschaft.

Weil die Kapazitäten in den bisherigen zwei „Hochzeitswäldchen“ erschöpft waren und sich die Suche nach neuen geeigneten Flächen schwierig gestaltete, fanden 2016 und im vergangenen Jahr keine Pflanzaktionen statt. Vor wenigen Monaten

...

Sie sehen 24% der insgesamt 1692 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00