Walldürn

Wörzbüschelwanderung

Über Heilkräuter informiert

Altheim.Für insgesamt 30 Personen fand am Donnerstag eine Wörzbüschelwanderung des Heimatvereins unter Federführung von Edith Mechler im Grünkernmuseum statt. Der Grund: Der Regen vermieste die Wanderung durch Feld und Flur. Dennoch wurde es recht interessant, denn Edith Mechler hatte vorausschauend Heilkräuter gesammelt, so dass sich jeder Anwesende einen Strauß binden und mit nach Hause nehmen konnte.

Edith Mechler nahm die Gelegenheit wahr und gab Informationen über die Heilkraft der Kräuter. Sie berichtete, dass schon seit alters her Menschen - hauptsächlich Frauen - vom 15. August bis 15. September Heilkräuter für den Eigenbedarf sammeln. Bereits seit dem 8. Jahrhundert werden Kräuter in Form eines "Wörzbüschels" zur Kirche gebracht, um Gott zu danken und sie weihen zu lassen.

Die Zusammensetzung des Handbüschels sei von Gegend zu Gegend verschieden. Es seien aber stets Nutz- und Futterpflanzen, Heilkräuter und auch mystische Pflanzen dabei.

Gesammelt werden sieben oder neun verschiedene Pflanzen oder das Doppelte sowie gar das Vielfache, so Edith Mechler. Von jeder Pflanze werden drei Stängel in den Strauß gebunden und zum Schluss mit eine roten Band zusammengebunden. Es symbolisiere nämlich das Band der Liebe Gottes zu den Menschen.

Ein gemütliches Beisammensein beendete die Veranstaltung. pp