Walldürn

In der Stadtbibliothek Autorenlesung mit Kinder- und Jugendbuchautor Marco Banholzer

Abenteuer auf Burg Steinsberg

Walldürn.Sehr gerne kam der bekannte Kinder-und Jugendbuch-Autor Marco Banholzer der Einladung der Bibliotheksleiterin der Stadtbibliothek Walldürn, Sonja Schirmer, nach, anlässlich der „Frederick-Wochen“– einer Lese-und Literaturinitiative des Landes Baden-Württemberg – wieder einmal nach Walldürn zu kommen. Dort las er vor Grundschülern der 3. Klassen aus Walldürn und Rippberg.

Seit sechs Jahren schreibt Marco Banholzer überwiegend sogenannte „Odenwaldkrimis“, beziehungsweise „Neckartalkrimis“, deren Schauplätze alle hier in der Gegend zu finden sind, wie zum Beispiel die Eberstädter Tropfsteinhöhle, der Katzenbuckel oder die Burg Guttenberg. Inzwischen sind zwölf Bücher dieser Art entstanden, an Buch Nummer 13 wird fleißig gearbeitet. Die drei Romanhelden in all diesen Büchern – Tore, Milo und Lars, coole Jungs im Alter von elf und zwölf Jahren – haben viele spannende Abenteuer zu bestehen, so dass der Leser , auch der weniger geübte, das Buch nicht mehr weglegen kann, bevor nicht alle Geheimnisse gelüftet sind.

Bewegte Geschichte

Mittelpunkt seines neuesten Buches ist die sagenumwobene „Burg Steinsberg“ mit dem Titel „Fledermäuse auf Burg Steinsberg“, die aufgrund ihrer bewegten Geschichte sehr gut hierfür geeignet ist. Die Lesung wurde bildgestützt mit kurzen Filmsequenzen per Beamer vorgetragen

.So werden vor allem junge Leser erfolgreich motiviert, zur Abwechs-lung mit den vielen technischen Medien auch mal ein Buch aus Papier in die Hand zu nehmen und ihren Spaß dabei zu haben , denn: „Wer liest, gewinnt“.

Bei der abschließenden Frage-und Antwortrunde zeigte sich, wie interessiert und wissbegierig die Schüler waren, ehe sie sich dann am Ende der Autorenlesung bei Marco Banholzer mit kräftigem und herzlichen Schlussapplaus für die sehr kurzweilige und recht unterhaltsame sowie spannende Vorlesestunde bedankten. ds