Walldürn

Strongman-Cup in Walldürn Markus Hämmerle und Marco Bruch sind dabei

Auftritt vor heimischer Kulisse

Archivartikel

Walldürn.„Wir sind fit und freuen uns auf den Wettkampf.“ Markus Hämmerle und Marco Bruch sind sich einig. Die beiden Strongman bereiten sich seit Wochen auf den Deutschland-Cup der Strongman vor, der am Donnerstag im Rahmen des Blumen- und Lichterfestes im Bettendorfareal stattfindet. Für Markus Hämmerle ist es bereits der dritte Start in Walldürn, Marco Bruch feiert seine Premiere beim Heimwettkampf. Seit November bereiten sich die Beiden auf die Saison vor.

Abschlusstraining

Am Samstag stand im Strongman-Stützpunkt im Gesundheits- und Leistungszentrum Eisi unter den Augen von Trainer Marcus Franke das Abschlusstraining auf dem Programm.

„Nach dem vielen Training wird es jetzt Zeit, dass der Wettkampf kommt“, sagte Hämmerle. Die beiden Walldürner gehen vor heimischem Publikum an den Start und fiebern dem Kräftemessen mit den anderen Athleten entgegen. Erwartet werden zu dem Wettkampf wieder rund 40 Teilnehmer aus dem Bundesgebiet.

Vier Disziplinen

Markus Hämmerle startet in der Klasse der Athleten bis 105 Kilogramm, Marco Bruch geht in der offenen Klasse ins Rennen.

Vier Disziplinen werden in Walldürn auf dem Programm stehen. Das Autokreuzheben, das Bierfassstemmen, das Medley und die Atlassteine.