Walldürn

Motorradwallfahrt Biker kommen wieder am Pfingstsamstag

Besonderer Gottesdienst

Walldürn.Der Wallfahrtstag der Motorradfahrer findet am Samstag, 19. Mai, ab 11.30 Uhr statt. Der Gottesdienst ist um 14 Uhr auf dem Wallfahrtsplatz vor der Basilika, mit besonderem Gedenken an alle, die ihr Leben auf der Straße verloren haben. Er wird mitgestaltet von den „Young Musicians“.

Jedes Jahr kommen viele Biker zum größten eucharistischen Wallfahrtsort Deutschlands, denn Sie wollen am Pfingstsamstag bei Gott „auftanken“ und geistige Kräfte sammeln. Gerade in der heutigen modernen und schnelllebigen Zeit ist dies wichtig. In besonderer Weise wird an diesem Tag auch der verstorbenen Motorradfahrer im Straßenverkehr gedacht. Die Teilnehmer kommen aus dem gesamten südwestdeutschen Raum und weit darüber hinaus in den Odenwald, um diesen Wallfahrtstag mitzuerleben.

Es ist jedes Mal auch ein beeindruckendes Erlebnis, wenn an diesem Vormittag im Minutentakt die kleineren und größeren Maschinen anrollen und auf dem Schlossplatz in Parkposition gebracht werden. Für viele Walldürner und Motorsportfreunde aus der Umgebung ist es ein Augenschmaus, in Anbetracht dieser vielen „heißen Öfen“.

Ab 11.30 Uhr gibt es im Pfarrsaal Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen. Das gemeinsame Mittagessen und Zusammentreffen bietet Zeit für gegenseitige Gespräche und Begegnungen. Der anschließende Gottesdienst findet bei gutem Wetter immer auf dem Wallfahrtsplatz statt und der Priester wird dabei stilecht auf einem Motorrad zum Freialtar gebracht.

Zum Abschluss des Gottesdienstes findet die Segnung der Motorräder auf dem Schlossplatz statt, bevor die Motorradfreunde wieder gestärkt in ihre Heimat zurückfahren.