Walldürn

Naturschutz Junge Nager haben sich im Gewann „Am neuen See“ und im Bereich der Marsbachquelle angesiedelt

Biber erobern Walldürner Gewässer

Archivartikel

Walldürn.Der Eiderbach ist nach wochenlanger Hitze nur noch ein Rinnsal. Kurz nach dem Hainstadter Brücklein versiegt er völlig. Normalerweise wäre das Wasser dort gut 60 Zentimeter tief. Aufgestaut von einem ganz besonderen Einwanderer: einem jungen Biber. Wegen der anhaltenden Trockenheit hat er sich jedoch längst wieder in den Oberlauf des Bachs hinter einen seiner übrigen sieben Dämme

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4301 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema