Walldürn

Sommertagszug 200 Kinder der Kindergärten waren unterwegs

Bunter Zug durch die Innenstadt

Archivartikel

Walldürn.Rund 200 Kinder der vier Kindergärten „St. Georg“, „St. Marien“, „St. Martin“ und Evangelischer Kindergarten nahmen am Mittwochnachmittag im Vorfeld des Blumen- und Lichterfestes unter dem Motto „Sommer-Sonne – gute Laune – was kann da noch schöner sein?“ am traditionellen Sommertagsumzug teil, der durch die Innenstadt führte.

Blumen-Bärbele geht voran

Vom Wallfahrtsplatz aus bewegte sich der bunte Zug – angeführt von Bür-germeister Markus Günther und Blumen-Bärbele Lea-Nele Thoma – bei angenehmen Temperaturen und ab und strahlendem Sonnenschein durch die Hauptstraße und Obere Vorstadtstraße sowie über den Plan und den Schlossplatz zurück zum Wallfahrtsplatz, wo die als Vögel, Blumenkinder und Windräder verkleideten Kindergartenkinder für die zahlreichen Zuschauer zwei Lieder sangen.

Zwei Lieder gesungen

Nach diesen Liedvorträgen und nach den Gruß- und Dankesworten von Bürgermeister Markus Günther in dessen Funktion als Stadtoberhaupt und als Vorstandsteammitglied des Stadtmarketingvereins „Walldürn gemeinsam – aktives Stadtmarketing“ bekamen die Kinder aus den Händen ihrer Erzieherinnen als Dank für die Teilnahme ein von der Arbeitsgemeinschaft „Walldürner Geschäftsleute“ gespendetes Laugengebäck. ds