Walldürn

In „Maria Rast“ Schüler der Auerberg-Werkrealschule unterhielten Bewohner

Buntes Programm für Senioren

Archivartikel

Walldürn.Seit 15 Jahren besuchen Schüler der Auerberg-Werkrealschule im Rahmen des Schulprojekts „Generationen verbinden“ auf freiwilliger Basis jeweils Mittwochs und im wöchentlichen Wechsel die Bewohner des Wohn- und Pflegezentrums „Maria Rast“ und des Geriatriezentrums „St. Josef“, um mit diesen einen gemeinsamen Nachmittag zusammen zu verbringen. Was allen Schülern immer wieder viel Spaß und Freude bereitet und außerdem ihre soziale Kompetenz fördert.

Dieser Tage besuchten Maysam Alsbaie, Angelo Brückner, Julian Gramlich, Jessica Heszner, Monika Krasniq, Nicklas Kugler, Anja Miltner , Rhea Neuberger, Vivian Pfliegensdörfer und Sina Schork aus der Klassenstufe 9 der Auerberg-Werkrealschule die Bewohner des Geriatriezentrums „St. Josef“, um mit ihnen zum Thema „Blumen“ einen unterhaltsamen Nachmittag mit Singen, Rätseln, Gedichte und Geschichten hören sowie Gedächtnisschulung und Mobilisation und einer Tanzeinlage der Jazztanzgruppe zu gestalten und feiern.

Eigens für diese Feier hatten die Schülerinnen unter der Anleitung von Projektleiterin Ute Pföhler eine dem Thema „Blumen“ entsprechende Tisch- und Fensterdekoration angefertigt, die bei den Bewohnern sehr gut ankam.

Nach dem von Anja Miltner auf dem Klavier dargebotenen Musikstück „Reunion“ hieß zu Beginn dieses „Festnachmittags St. Josef“ der Schüler Nicklas Kugler willkommen, der anschließend mi Anja Miltner durch das Programm führte.

Vivian Pfliegensdörfer erfreute mit dem von ihr vorgetragenen Goethe-Gedicht „Gefunden“, und im Anschluss sang mangemeinsam das Volkslied „Das Wandern ist des Müllers Lust“. Nach einem Grußwort des Schulleiters der Auerberg-Werkrealschule, Rektor Wolfgang Kögel, war das von Angelo Brückner vorgetragene Busch-Gedicht „Schmetterling“ zu hören, und im Anschluss beeindruckte die Aerobic-AG (Schülerinnen der 5. und 6. Klassen) unter der Leitung von Susanne Macht mit einer Aerobic-Tanzdarbietung, Nicklas Kugler ließ mit Unterstützung von sechs Schülern des Projektteams zur Aktivierung der Bewohner eine kleine Gedächtnisschulung folgen, ehe man gemeinsam Kaffee trank und die von den Schülerinnen selbst gebackenen Torten und Kuchen genoss.

Finger-, Arm- und Beinbewegung standen im Mittelpunkt einer von den Schülerinnen Anja Miltner und Jessica Heszner aus der Klasse 9a sowie von Projektleiterin Ute Pföhler als Animateurinnen zu „Summerhits 2012“ durchgeführten Mobilisationsrunde. Im Anschluss ließen die Schülerinnen Sina Schork und Monika Krasniq zahlreiche Sprichwort- und Redewendungs-Ergänzungen (Flipcharts) zum Thema „Blumen und Blätter“ folgen.

Mit großer Aufmerksamkeit lauschten die Bewohner dann den Worten von Angelo Brückner und Maysam Alsbaie beim Vorlesen des Märchens von der aus der Türkei stammenden Tulpenart „Tulipane“ und des Märchens von der „Prinzessin Rose“.

Nicklas Kugler ließ mit Unterstützung von sieben Schülern des Projektteams Teil 2 der kleinen Gedächtnisschulung folgen. Nach einer weiteren Mobilisationsrunde erfreuten Sina Schork und Anja Miltner mit dem vierhändig am Klavier dargeboten Beitrag „Spring Prelude“.

Mit der Abschlussrede der Schülerin Anja Miltner, Schluss- und Dankesworten und der Übergabe von Präsenten endete dieser kurzweilige und abwechslungsreiche Nachmittag harmonisch. ds