Walldürn

Heimat- und Museumsverein Marienstatue wird am 28. September an der Fachwerkfassade der Sparkasse angebracht / Aufwertung für das Stadtbild

Das Madonnenländchen soll wieder sichtbar sein

Archivartikel

Walldürn.Viele Bildstöcke und Marienstatuen wurden einst nach überstandenem Unheil, einer schlimmen Krankheit oder zur Erinnerung an ein einschneidendes persönliches Ereignis errichtet. Meist von armen Leuten in tiefster Frömmigkeit.

Idee aufgegriffen

Heute sucht man in den Straßen Walldürns meist vergeblich nach einer Hausmadonna an den Fassaden. Im Laufe der Zeit wurden die alten

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2558 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00