Walldürn

Pfarrgemeinderat tagte Andrea Hemberger in den Vorstand gewählt / Bernhard Schirmer tritt im Stiftungsrat die Nachfolge von Rainer Kreis an

Erste Schwerpunktaufgaben und Ziele des neuen Pastoralkonzepts festgelegt

Walldürn.Nach dem Ausscheiden von Rainer Kreis aus dem Vorstand des Pfarrgemeinderats der katholischen Pfarrgemeinde Sankt Georg hat das Gremium in der Sitzung am Dienstagabend im Pfarrsaal Andrea Hemberger als Nachfolgerin gewählt. Die Nachfolge im Stiftungsrat tritt Bernhard Schirmer an.

Der stellvertretende Stiftungsratsvorsitzende Helmut Hotzy informierte nach den Wahlen ausführlich über die Arbeit des Stiftungsrats seit der letzten Pfarrgemeinderatssitzung Anfang Januar (siehe Infobox).

Pfarrgemeinderatsvorsitzender Wolfgang Eisenhauer und der Leiter der Seelsorgeeinheit Walldürn, Stadtpfarrer Pater Josef Bregula, wiesen darauf hin, dass man im nächsten Jahr anlässlich des Jubiläums „1225 Jahre Stadt Walldürn“ vom 9. bis 14. März die Durchführung eine Volksmission für die Seelsorgeeinheit Walldürn ins Auge gefasst habe.

Erste Schwerpunktaufgaben und Ziele seien im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung der zuletzt im Jahr 2014 neu erstellten Pastoralkonzeption definiert worden, so Eisenhauer. Das mit der Weiterentwicklung beauftragte Team habe sich Anfang Februar zu einem weiteren Vorgespräch getroffen, ehe Anfang März im Rahmen eines Klausurtages des Pfarrgemeinderats über die Pastoralkonzeption diskutiert worden sei. Zum Abschluss der Sitzung legten die Pfarrgemeinderäte noch einige Schwerpunktthemen für die nächsten Pfarrgemeinderatssitzungen fest. ds