Walldürn

Frankenlandschule Walldürn Zuvor an der Kaufmännischen Schule Tauberbischofsheim gearbeitet

Frank Stephan ist der neue Stellvertreter

Archivartikel

Walldürn.Die Schulleiterstelle an der Frankenlandschule Walldürn wurde mit Beginn des Schuljahres 2018/19 mit Torsten Mestmacher, dem langjährigen stellvertretenden Schulleiter der Schule, besetzt. Die Stelle des Stellvertreters wurde nach langer Vakanz mit Studienrat Frank Stephan von der Kaufmännischen Schule Tauberbischofsheim besetzt.

Stephan studierte Wirtschaftspädagogik und Politik an der Universität Mannheim. Er unterrichtet die Fächer Betriebswirtschaftslehre sowie Geschichte und Gemeinschaftskunde und ist gewähltes Mitglied des Hauptpersonalrates beim Kultusministerium und Beisitzer des Disziplinarsenates beim Verwaltungsgerichtshof in Mannheim. An seiner bisherigen Schule war er neben seiner Unterrichtstätigkeit Mitglied des Personalrates und der OES-Steuerungsgruppe. Im Rahmen seines ehrenamtlichen Engagements beim Berufsschullehrerverband steht er beruflichen Schulen zu Fragen unter anderem zum Thema Digitalisierung und Datenschutz zur Verfügung.

Schulleiter Mestmacher stellte Stephan dem Kollegium der Frankenlandschule in einer Konferenz vor. „Ich wünsche ihnen viel Kraft und Freude für die verantwortungsvolle neue Tätigkeit. Sie werden im Kollegium und in dem Schulleitungsteam immer Ansprechpartner finden, die sie unterstützen werden. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit “, so Mestmacher.

Dabei würdigte er noch einmal ausdrücklich die hervorragende Arbeit der Abteilungsleiter Werner Hefner und Andreas Mackert und deren Bereitschaft, die Arbeit des Stellvertreters teilweise zusätzlich zu übernehmen. Nur so konnte der Schulbetrieb reibungslos fortgeführt werden. Der Dank des Schulleiters ging auch an die vielen Kollegen, die ebenfalls wesentlich zur Entlastung der Schulleitung beigetragen haben.

Neben der Bestellung zum stellvertretenden Schulleiter beförderte Mestmacher seinen Stellvertreter Stephan zum Oberstudienrat.