Walldürn

Bei der Walldürner Kolpingfamilie Auf dem Hof von Markus Mackert wurde Stroh für die Fastnachtskampagne vorbereitet

Gedroschen wird wie in früheren Zeiten

Archivartikel

Bevor ein Strohbär der Kolpingfamilie eingebunden wird und sich an den tollen Tagen auf den Weg macht, gibt es einiges an Arbeit. Das nötige Stroh schneiden und dann dreschen etwa.

Walldürn. Lange vor der Fastnachtszeit beginnen die Vorbereitungen für die Kampagne. Unter dem Motto „Heute schon an morgen denken“ wurde das Haferstroh geerntet. Damit die Strohbären an Faschenaacht auch gut

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2410 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00