Walldürn

Theaterprojekt zog Bilanz Jahreshauptversammlung mit Wahlen und Spendenübergabe

Geld für Eintracht und Kolpingfamilie

Walldürn.Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Vereins „Dürmer Theaterprojekt“ im Kolpingheim standen Berichte, Neuwahlen sowie eine Spendenübergabe. Vorsitzender Bertram Günther sagte in seinem Bericht, Ende April/Anfang Mai habe man an fünf Abenden im „Haus der offenen Tür“ das Theaterstück „Der keusche Lebemann“ aufgeführt.

Die fünf Aufführungen seien mit insgesamt 640 Theaterbesuchern nicht ganz so gut besucht gewesen wie die Aufführungen in Jahren davor, seien aber beim begeisterten Publikum stets sehr gut angekommen. Bertram Günther dankte allen, die zum Gelingen des Stückes beigetragen haben.

Bereits im Vorfeld der Aufführungen hatten alle Akteure auf der Bühne und alle Mitwirkenden hinter den Kulissen beschlossen, einen Teil der Einnahmen der Kolpingfamilie und der Eintracht ´93 zur Verfügung zu stellen. Er überreichte dem Vorsitzenden der Eintracht ´93 Walldürn, Jürgen Mellinger, sowie den drei Vorstandsteammitgliedern der Kolpingfamilie Walldürn, Cornelia Dörr, Heinz Baumann und Klaus Hertner im Namen des Vereins „Dürmer Theaterprojekt einen Scheck von jeweils 400 Euro.

Freude über Spende

Mit großer Freude nahmen Mellinger und Baumann den Spendenscheck entgegen und dankten für diese großzügige Spende, die zur Mitfinanzierung dringender Vereinsvorhaben verwendet werden wird. Jürgen Mellinger gratulierte dem Theaterprojekt zum 25-jährigen Bestehen und überreichte Bertram Günther zwei Flaschen Jubiläumssekt.

Nach dieser Spendenübergabe erstattete Schatzmeisterin Andrea Kehl den Kassenbericht, der Mitgliederstand beläuft sich derzeit auf 67 Mitglieder. Die beiden Kassenrevisoren Heike Hefner und Birgit Lang bestätigten der Schatzmeisterin eine einwandfreie Kassenführung und empfahlen der Mitgliederversammlung die Entlastung der Schatzmeisterin, die einstimmig erteilt wurde.

Unter der Leitung von Joachim Mellinger als Wahleiter erfolgte vor den Neuwahlen des neuen Vorstands noch die Entlastung des bisherigen Vorstandes, die einstimmig erfolgte. Das Ergebnis der Neuwahlen: Gewählt wurden zum Vorsitzenden Bertram Günther, zur 2. Vorsitzenden Rita Müller, zur Schatzmeisterin Andrea Kehl, zur Schriftführerin Karin Galm, zu Beisitzern Denise Günther, Erhard Lang, Markus Mechler, Kurt Scheuermann und Gerda Schmitt sowie zu Kassenrevisoren Heike Hefner und Birgit Lang. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Bertram Günther teilte noch kurz mit, dass auch 2019 wieder ein Theaterstück aufgeführt werden soll.