Walldürn

Jubiläumsfeier der „Pepperonis“ Die Stuttgarter Gruppe „Soul Diamonds“ überzeugte mit einem Mix aus Funk, R&B, Soul und Jazz

Geschmack der Zuschauer getroffen

Archivartikel

Von Stevie Wonder über Chaka Khan bis hin zu Prince: Die „Soul Diamonds“ beeindruckten die Zuschauer in Gottersdorf und waren ein Höhepunkt der „Pepperoni“-Feierlichkeiten.

Gottersdorf. Mit dem Auftritt der „Soul Diamonds“ aus Stuttgart verzeichnete die „Pepperoni“-Familie am Mittwochabend in Gottersdorf einen Höhepunkt ihrer Jubiläumsveranstaltung zum 35-jährigen Bandbestehen.

Vielfältiges Programm

Mit einer guten Mischung aus unvergesslichen Klassikern der Soul-, R&B-, Funk- und Jazz-Szene trafen die Vollblutmusiker bestens den Geschmack der Zuschauer im voll besetzten Rund des „Pepperoni“ Zeltes. Sie beeindruckten durch ihre große Virtuosität und atemberaubender Improvisationen. Ob Stevie Wonder, Marvin Gaye, Chaka Khan, Aretha Franklin oder Prince: In der Liste ihrer Stücke war für jeden was dabei.

Bei ihrer Musik wurden auch das Tanzbein geschwungen, der Funke sprang bereits bei den ersten Liedern auf die Zuschauer über. Die Freude an der Musik war den Künstlern deutlich anzumerken und für das Publikum spürbar. Mit Eva Leticia Padilla haben die Musiker um Dany Martinez (Guitar und Vocals), Klaus Graf (Saxes), Uli Möck (Keys), Benni Jud (Bass und Vocals) und Obi Jenne (Drums und Lead) eine starke Frontfrau, die mit ihrer Stimme den Songs richtiges Leben einhauchte. Selbst der einsetzende Gewitterregen konnte die Stimmung im Zelt nicht trüben. k.n.