Walldürn

Vierter Wallfahrtssonntag: Bischof Koukl aus Tschechien feierte mit Heimatvertriebenen, Aussiedlern und ausländischen Mitbürgern

"Gott ist die Liebe, die Wahrheit und die Gerechtigkeit"

Archivartikel

Walldürn. Auch am vierten Wallfahrtssonntag, dem Hochfest der Geburt des Heiligen Johannes des Täufers und traditioneller "Tag der Heimatvertriebenen, Aussiedler und ausländischen Mitbürger" kamen wieder unzählige Wallfahrer nach Walldürn in die Basilika.

Das Pontifikalamt mit Bischof Josef Koukl aus Leitmeritz/Tschechien als Hauptzelebranten wurde feierlich umrahmt von den Kirchenchören

...
Sie sehen 15% der insgesamt 2772 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00