Walldürn

In der Galerie „Fürwahr“

Hasenkamp-Werke werden gezeigt

Archivartikel

Walldürn.„Europäische Landschaften“ des Malers A. Hasenkamp (1927 bis 2002) sind in der Frühjahr/Sommer-Ausstellung der Galerie Fürwahr zu sehen. Der in Hamburg geborene Kunstmaler, Schüler von Professor Ferdinand Lammeyer am Städel in Frankfurt und Dürer-Preisträger, lebte in seinen späteren Jahren in Oberbayern und im Tessin.

Zahlreiche Studienreisen führten Hasenkamp nach Griechenland, Irland, Italien und in die Schweiz, mehrfach auch nach Island. Seine Bilder sind eine Zwiesprache mit der Natur, die ihren Ausdruck anfangs in naturalistischen, dann zunehmend auch in mystisch-abstrakten Formen gefunden hat. Die Vernissage zur Ausstellung findet am Sonntag, 19. Mai, um 10.30 Uhr statt. Musikalische Beiträge von Raimund Lang (Violine) und Dr. Tabea Apfel (Cello) erwarten die Gäste an diesem Vormittag.