Walldürn

In Walldürn: Biotopschutzbund und der Pomologe Hermann Schreiweis starten einzigartiges Projekt

Heimat für alte Apfel- und Birnensorten

Archivartikel

Walldürn. Ein deutschlandweit einzigartiges Projekt - eine Streuobstwiese mit circa 130 verschiedenen und seltenen Apfel- und Birnbäumen - entsteht derzeit auf Initiative des Biotopschutzbundes Walldürn und federführend betreut von dem Pomologen (Obstkundler) Hermann Schreiweis aus Roigheim im Gewann Löschenacker auf Walldürner Gemarkung auf einer Fläche von 14 000 Quadratmetern.

Am

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4743 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00