Walldürn

Odenwälder Trachtenkapelle Generalversammlung mit Wahlen und Ehrungen

„Höhentour“ war der Höhepunkt

Auf ein aktives Jahr blickte der Musikverein Odenwälder Trachtenkapelle zurück. Bei der Versammlung wurden auch Mitglieder geehrt.

Walldürn. Der Generalversammlung im Gasthaus „Zum Hirsch“ vorausgegangen war ein Gottesdienst in der Wallfahrtsbasilika zum Gedenken an alle verstorbenen Vereinsmitglieder, der von Stadtpfarrer P. Josef Bregula, OFM zelebriert und von der Trachtenkapelle kirchenmusikalisch umrahmt wurde.

Großer musikalischer Bogen

Nach der Begrüßung durch Vorstandsteammitglied Alexander Mackert folgten die Berichte. Schriftführer Patric Mackert sagte, die aktiven Musiker der Trachtenkapelle nahmen im Vereinsjahr 2018 39 Musikproben und im gleichen Zeitraum 24 musikalische Einsätze wahr, deren Bogen sich von der musikalischen Umrahmung verschiedener Fastnachtsveranstaltungen über musikalische Auftritte beim „Tanz in den Mai“ und bei der Eröffnung des Blumen- und Lichterfestes über die „Odenwälder Höhentour“ bis zur musikalischen Gestaltung des Volkstrauertages spannte. Die Trachtenkapelle bestehe aus 25 aktiven Musikern. Dirigent Meikel Dörr führte aus, absoluter Höhepunkt 2018 war die von der Trachtenkapelle initiierte „Odenwälder Höhentour“ mit sechs Platzkonzerten auf der „Walldürner Höhe“ an nur einem Tag. Abschließende Dankesworte des Dirigenten galten allen, die sich für die Trachtenkapelle engagiert haben.

Marcel Ditrich als Jugendvertreter berichte über die Nachwuchsarbeit und die Auftritte des Jungen Odenwälder Blasorchester mit seinen elf aktiven Nachwuchsmusikern, über die 39 Proben und vier Auftritte. Schatzmeister Philipp Teichmann informierte über die finanzielle Entwicklung. Die Kassenrevisoren Sandra Wörner und Hubert Bethäuser bestätigten dem Schatzmeister eine einwandfreie Kassenführung und empfahlen die Entlastung der Schatzmeisterin, die auf Antrag von Bürgermeister Markus Günther ebenso einstimmig erteilt wurde wie die Entlastung des Vorstands. Vorstandsteammitglied Philipp Nothhelfer berichtete über die vergangenen beiden Jahre innerhalb des Musikvereins mit vielen schönen und abwechslungsreichen Auftritten und Aktivitäten.

Bürgermeister Markus Günther dankte der Trachtenkapelle für die vielfältigen Aktivitätenin 2018. Seit 1960 stehe die Odenwälder Trachtenkapelle im Dienste der Musikpflege. Der Evangelische Gemeindepfarrer Karl Kreß, der auch im Namen von P. Thaddäus Pytka OFM Conv. und dessen Mitbrüdern der katholischen Pfarrgemeinde sprach, dankte der Trachtenkapelle für die stets gute Zusammenarbeit und die kirchenmusikalischen Auftritte.

Nach jeweils einstimmiger Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstands folgten unter der Wahlleitung von Bürgermeister Markus Günther die Neuwahlen: Als Vorstandsteammitglieder einstimmig wiedergewählt wurden Alexander Mackert und Philipp Nothhelfer, als Kassenverwalter Philipp Teichmann, als Schriftführer Patric Mackert, als Beisitzer im erweiterten Vorstand Steffen Bethäuser, Felix Englert, Kerstin Heneka, Anna-Lena Kaiser und Julia Kaiser, ferner Kraft ihres Amtes Dirigent Meikel Dörr (Odenwälder Trachtenkapelle), Alexander Mackert (Junges Odenwälder Blasorchester) und Jugendvertreter Marcel Ditrich. In ihrem Ämter bestätigt wurden Jugendvertreter Marcel Ditrich sowie die Mitglieder des Jugendausschusses Katharina Beuchert, Julian Bleifuß und Dominik Imhof. Als Kassenrevisoren wieder gewählt wurden Sandra Wörner und Hubert Bethäuser.

Zum Abschluss der Versammlung wurden die bereits fest terminierten Veranstaltungen für 2019: 28. Mai musikalische Mitgestaltung der 1. Heiligen Kommunion in der Basilika; 4. Mai Schlosshofserenade zum 1225-jährigen Stadtjubiläum der Stadt Walldürn;16. Juni bis 14. Juli musikalische Umrahmung verschiedener Gottesdienste während der vierwöchigen Hauptwallfahrtszeit; 21. Juli musikalische Mitgestaltung des Abschlussgottesdienstes bei der Dettelbach-Wallfahrt; 28. Juli Schlossplatzfest der Trachtenkapelle. ds