Walldürn

Städtetag in Friedrichshafen Verdienstabzeichen in Gold für 50 Jahre kommunalpolitische Tätigkeit

Hohe Auszeichnung für Heinrich Hennig

Archivartikel

Walldürn/Friedrichshafen.Der Ortsvorsteher von Glashofen, Neusaß und Gerolzahn, Heinrich Hennig, ist bei der Hauptversammlung des Städtetages Baden-Württemberg am vergangenen Donnerstag für 50 Jahre kommunalpolitische Tätigkeit geehrt worden.

Ehrenamtliche Arbeit gewürdigt

Der Präsident der Städtetags, Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz, überreichte Heinrich Hennig das Verdienstabzeichen in Gold mit Lorbeerkranz und Brillant und würdigte dessen langjährige ehrenamtliche Tätigkeit.

„Nur wenige Ratsmitglieder können auf eine solch lange und verdienstvolle Arbeit zurückblicken“, so Kurz.

1968 erstmals gewählt

Heinrich Hennig war am 20. Oktober 1968 in den Gemeinderat der damals selbstständigen Gemeinde Glashofen gewählt worden und ist seit der Eingemeindung 1975 Ortsvorsteher und Ortschaftsrat von Glashofen, Neusaß und Gerolzahn.

Bürgermeisterstellvertreter Herbert Kilian, Vertreter der Gemeinderatsfraktionen und Hauptamtsleiter Helmut Hotzy freuten sich als Vertreter der Stadt Walldürn bei der Hauptversammlung des Städtetags über die hohe Auszeichnung für Heinrich Hennig.