Walldürn

In der Zehntscheuer Konzert mit „Tram des Balkans“

Humorvoll und nostalgisch

Amorbach.Der Kulturkreis präsentiert am Samstag, 23. März , um 20 Uhr ( Einlass ist ab 19 Uhr) „Tram des Balkans“ in der Zehntscheuer. „Tram des Balkans“ – mit beeindruckender Stimmakrobatik und instrumentalischen Virtuosität injizieren sie Jazz, Pop, Rock und Klezmer direkt in die Tanzbeine, ihre Musik ist originell, spitzbübisch, humorvoll, nostalgisch und multinational. Ihr fünftes Programm führt zu neuen europäischen Horizonten.

Musikalischer Bogen

Bei dieser Reise vermischen sich die Traditionen, zwischen dem Mittelmeer und Zentralasien wird ein weiter musikalischer Bogen gespannt. Drei außergewöhnliche Stimmen voller Authentizität führen durch die Reise, unterstützt werden sie von einem mitreißenden Rhythmus. Die Musik lehnt sich nach wie vor an den Klezmer-Melodien und an die traditionellen Stücken von Zentraleuropa. Ihr besonderes Gepräge hat sie aber erst durch die unbändige Entdeckungsfreude und Kreativität der Musiker erhalten. Akteure sind: Vincent Westphal, Gesang, Klarinette; Diego Meymarian, Gesang, Violine, Banjo, Mandoline; Vincent Gaffet, Gesang, Akkordeon, Trompete; Sylvain Lacombe, Bass; Mathieu Cervera, Schlagzeug.