Walldürn

Bei der Nightgroove

„Kojak“ spielt in „Nikos Pub“

Archivartikel

Walldürn.Wegen Krankheit muss bei der Nightgroove der Auftritt der Band „Croco“ in „Nikos Pub“ abgesagt werden. Kurzerhand wurde eine passende Ersatzband gefunden und Freunde des „Alternative-Rock-Rap-Punk-Funk-Style“ werden mit der Band „Kojak“ sicher voll auf ihre Kosten kommen. Der Song „Won’t give up“ ist mittlerweile das Lebensmotto von Jamie Patts. Der unnachgiebige, energiegeladene Frontmann, der „Kojak“ 2006 gründete, bereicherte die Band mit einer Rhythmussektion, bestehend aus Olli Krausemann (Bass) und Jo Antretter (Schlagzeug), die schon seit der Schulzeit zusammen Musik machen. Vervollständigt wurde die Band durch das Wunderkind Domi Grom (Gitarre). Mit ihrem Alternative-Rock-Rap-Punk-Funk-Style sind „Kojak“ bereit, dem Publikum ihre Versionen von Foo, Rage, Linkin und Peppers zu liefern.