Walldürn

In Feierstunde Heinrich Hennig kündigt bei Bundesverdienstkreuzverleihung seinen Abschied als Ortsvorsteher an

„Kommunalpolitik kann auch Spaß machen“

Archivartikel

Walldürn/Neusaß.Zahlreiche Grußredner gratulierten Ortsvorsteher Heinrich Hennig zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. Im Namen der Ortsvorsteher im Stadtgebiet Walldürn sagte Hubert Mühling aus Altheim, Hennig habe sich, auch wenn er zum 70. Geburtstag bereits einen Ruhesessel bekommen habe, zu keiner Zeit ausgeruht, sondern seine Themen konsequent und beharrlich angegangen. Er sei „ein Phänomen, was

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2451 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00