Walldürn

Betrug in besonders schwerem Fall 75-jährige Unternehmerin aus Walldürn zu Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt / 100 000 Euro erschlichen

Landgericht bestätigt Urteil aus erster Instanz

Archivartikel

Mosbach/Walldürn.Auch in zweiter Instanz wurde gestern eine 75-jährige Unternehmerin aus Walldürn wegen Betrugs in einem besonders schweren Fall schuldig gesprochen. Das Mosbacher Landgericht sah es als erwiesen an, dass die Frau Ende Februar 2011 eine Privatperson aus Walldürn unter Vorspiegelung falscher Tatsachen dazu überredet hatte, sich als Kommanditist an ihrer Firma zu beteiligen und dazu eine Einlage

...
Sie sehen 14% der insgesamt 3034 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00